Zeige Ergebnis 1 bis 23 von 23
  1. #1
    edgewalker
    Gast


  2. #2
    colo2
    Gast
    Der X-te Debian-Spin-off, den eigentlich keiner so richtig braucht... oder sehe ich das falsch? ._.

    Die Usability-Pläne dahinter sind ja ganz nett, trotzdem denke ich, dass die Relevanz dieser Distribution sich etwa auf Yoper-Niveau bewegen wird

  3. #3
    edgewalker
    Gast
    Normalerweise bin ich auch recht skeptisch. Ich habe auch nicht erst jetzt davon gehört; aber mittlerweile haben so einige Leute die ich kenne und von deren Meinung ich was halte es installiert und waren hellauf begeistert.

    Also..

  4. #4
    pete2
    Gast
    Anfänger werden wohl von dem Namen alleine abgeschreckt und erwarten wohl auch einen grafischen Installer. Aber die Software-Auswahl gefällt mir gut - für jeden Zweck nur das beste Programm, statt 100 verschiedene.

  5. #5
    palandir
    Gast
    Original erstellt von edgewalker
    Normalerweise bin ich auch recht skeptisch. Ich habe auch nicht erst jetzt davon gehört; aber mittlerweile haben so einige Leute die ich kenne und von deren Meinung ich was halte es installiert und waren hellauf begeistert.

    Also..
    Was soll denn daran so gut bzw. anders sein als an einem normalen Debian?

  6. #6
    Benutzerbild von ap0calypse
    Registriert seit
    Jan 2004
    Ort
    Wörgl / Tirol / Austria
    Beiträge
    1.428
    Likes
    0
    Hmm die Installation sieht ja aber wirklich identisch zu der Debian-Installation aus. Ich kann wenig Unterschiede bemerken. Und der Gnome-Desktop ist ja jetzt wirklich nichts, was nur auf ubuntu läuft. Ich denke ja sowieso, dass Anfängern komplett egal ist, welches Grundsystem dahintersteckt, sie wollen nur schöne Desktops. Und schöne Desktops kriegt man eigentlich mit jeder Distro einigermaßen hin.

    Ich finde den Namen nur so schräg
    To follow the path:
    look to the master,
    follow the master,
    walk with the master,
    see through the master,
    become the master.

  7. #7
    Benutzerbild von SepteraCore
    Registriert seit
    Feb 2000
    Ort
    Hessen, Darmstadt
    Beiträge
    3.045
    QLive Nick
    septeracore
    Likes
    0
    Ich werd's die Tage mal auf diesem Rechner hier installieren und testen.
    Zur Zeit läuft da noch Windows2000 drauf, weil es halt auf der Platte installiert war die ich eingebaut habe.
    [small]Signatur[/small]

  8. #8
    BSoA-Haskeer
    Gast
    Ein sehr guter Bekannter von mir hat sich zuletzt sein Gentoo total zerschossen... erst GCC und spaeter irgendwie alles...
    Naja, nach 5 Jahren mit Fummeldistries hat er dann FedoraCore ausprobiert (fand die Configtools angeblich sehr geil). Allerdings war das Leid dank .rpm doch zu gross ^^
    Als alter Debianfanatiker ist er dann auf Ubuntu gestossen.
    Naja habs mir bei ihm noch nicht angeschaut, aber er schwaermt davon
    Ist praktisch ein aktuelles Debian(unstable) und wird direkt mit den neuestem Gnome, etc. ausgeliefert.
    Scheint also vielversprechend zu sein

  9. #9
    cenobite
    Gast
    Schaut wirklich sehr interessant aus. Werde das demnächst mal antesten. Ich bleib sicher bei Gentoo aber für einsteiger weiss man eh nie wirklich was man empfehlen soll.

    Hier gibts übrigens in 21 dokumentierten Bildern einen kurzen Überlick zu Ubuntu http://derstandard.at/?url=/?id=1803391

  10. #10
    BSoA-Haskeer
    Gast
    http://www.OSnews.com wird in den naechsten Tagen auch 2 Reviews liefern
    Das scheint echt von nem Geheimtip zu ner ausgereiften Distro zu werden.
    Besonders die Debian-Fans scheinen von der super aktuellen Variante der Distri und ihres Lieblings angetan zu sein

  11. #11
    Benutzerbild von vogelmann
    Registriert seit
    Jul 2002
    Ort
    #konsolen @ QuakeNet
    Beiträge
    6.850
    QLive Nick
    r0bert
    Likes
    76
    schaut ziemlich nett aus - endlich mal ein wenig mehr usability für den normalo-user
    Original geschrieben von Oldfag
    solange x nicht gefixt wird, ist linux keine ernsthafe konkurrenz zu ms/apple in sachen desktop.
    Original geschrieben von badct|iceman
    zusätzlich kann das macbook dank dem 64bit system die stärken des dualcore cpus komplett ausnutzen und die last besser verteilen.

  12. #12
    BSoA-Haskeer
    Gast
    Irgendwie juckts mich ... Grade wegen dem neuen Gnome.
    Werds nachher mal auf meinen zweitrechner schmeisse.
    Bericht folgt dann spaeter

  13. #13
    Benutzerbild von vogelmann
    Registriert seit
    Jul 2002
    Ort
    #konsolen @ QuakeNet
    Beiträge
    6.850
    QLive Nick
    r0bert
    Likes
    76
    hab grad mal ein weing nachgedacht und bin auf den gedanken gekommen, dass diese distro eigentlich das ziemlich optimale oma-betriebssystem ist.
    soll heißen: man pappt das auf irgendne büchse drauf, die zb von den eltern oder der oma benutzt werden soll, welche natürlich null plan von computern haben. dennoch erhalten die einen einfachen, ansehnlichen desktop und können so prima webseiten sowie emails checken und auch den ein oder anderen film schauen. da das ganze schön kompakt und einfach auf einer cd zusammengefasst ist, sollte die installation/neuinstallation auch zeimlich fix gehen.
    ob es so toll für den power-linux-freak ist, wage ich eher zu bezweifeln, weil die dann wieder erstmal alles runter und komplett neu machen müssen.
    aber für so nen fixen ootb desktop ziemlich prima.
    Original geschrieben von Oldfag
    solange x nicht gefixt wird, ist linux keine ernsthafe konkurrenz zu ms/apple in sachen desktop.
    Original geschrieben von badct|iceman
    zusätzlich kann das macbook dank dem 64bit system die stärken des dualcore cpus komplett ausnutzen und die last besser verteilen.

  14. #14
    Zaphod|
    Gast
    Das hört sich für mich jetzt eher nach der Zeta-Werbung die auf RTL lief an. (@Roflmao Tse Tung)

  15. #15
    Benutzerbild von vogelmann
    Registriert seit
    Jul 2002
    Ort
    #konsolen @ QuakeNet
    Beiträge
    6.850
    QLive Nick
    r0bert
    Likes
    76
    ich bin ja quasi auch der walther freiwald von pq <:

    (hab die sendung auch gesehen und fand es eigentlich net schlecht - wenngleich die präsentation auch von nubs für nubs gemacht wurde)
    Original geschrieben von Oldfag
    solange x nicht gefixt wird, ist linux keine ernsthafe konkurrenz zu ms/apple in sachen desktop.
    Original geschrieben von badct|iceman
    zusätzlich kann das macbook dank dem 64bit system die stärken des dualcore cpus komplett ausnutzen und die last besser verteilen.

  16. #16
    palandir
    Gast
    Ich weiß jetzt immer noch nicht was daran so gut sein soll. Es ist ein aktuelles Debian, ok, das hab' ich auch indem ich sid oder diverse Backports benutze.
    Gnome 2.8 ist dabei, will ich sowieso nicht.
    Ansonsten?

  17. #17
    BSoA-Haskeer
    Gast
    Also :
    Ca 30 Minuten installtion (maximal) spaeter, stand ich etwas verwundert vor meinem laufenden System.

    Als erstes wunderte ich mich ueber den fehlenden Root-Account...
    Bei Ubuntu wird alles per sudo gemacht. Wer dennoch ein Rootterminal will muss sudo -s nutzen.
    Dank HAL hab ich hier in 2 Sek meinen Archos Media PLayer nutzen koennen, das neue Gnome ist verdammt schick (ueber den GDM Splashscreen kann man sich sicher streiten

    Firefox direkt implementiert, naja Mutt muss ich wohl alles wieder per Hand machen. Fetchmail, Procmail und Konsorten sind aber anscheinend schon dabei.
    Gnome Terminal ist en wenig massig, aber irgendwo doch zu nutzen.
    Kein unnoettiger Mist installiert (imho) und fuer ein Install & Ready System scheint es verdammt ausgereift zu sein (ist ja "nur" ne Beta).
    Mal sehen wie sich der positive Eindruck veraendert wenn ich etwas laenger damit arbeite. Als naechstes will ich mal sehen wie es mit Eclipse sun-jdk und nem c/c++ compilerplugin fuer eclipse aussieht. Da hatte ich ein paar Macken mit Gentoo.

  18. #18
    UweMoyela
    Gast
    Habs vor ein paar Tagen installiert und finds irgenwie ziemlich gut. Installation verlief problemlos, ist für ne Einsteigerdistro erfreulich schnell und nicht überladen, macht nen ziemlich stabilen Eindruck, obwohl es ziemlich aktuell ist.
    Die Sache mit dem root-Account war irgendwie ungewohnt, aber das kann man mit sehr geringem Aufwand korrigieren.
    Nur das Softwareangebot ist mir ein bisschen zu klein, besonders der mplayer hat mir gefehlt, aber sogar ich habs mit Anleitung geschafft den problemlos zu kompilieren und bei vielen Sachen kann man auch einfach Debian-Pakete benutzen.
    Achja, meine Windows-Platte wurde leider auch nicht automatisch eingebunden, das muss ich dann noch von Hand machen, wenn ich die mal brauch.

    €: ah, gibt ja auch "universal" quellen, da hat man dann doch nen ziemlich großes angebot an software. mplayer findet sich da aber auch nich.

  19. #19
    Benutzerbild von Baka
    Registriert seit
    Nov 2002
    Ort
    H zu dem i
    Beiträge
    3.846
    Likes
    0
    Bin noch ein ziemlicher Trottel in Sachen Linux, versuche mich aber seit neuestem darin einzuarbeiten.
    Könnt ihr mir aufgrund dessen verraten, ob und warum dieses ubuntu mit GNOME besser sein soll als das typische Einsteiger-SuSE mit KDE?
    Danke.

  20. #20
    Benutzerbild von vogelmann
    Registriert seit
    Jul 2002
    Ort
    #konsolen @ QuakeNet
    Beiträge
    6.850
    QLive Nick
    r0bert
    Likes
    76
    besser? naja, mit derlei vergleichen sollte man sich in diesem millieu zurückhalten. zu verschieden sind die eigenen vorlieben, zu vielfältig die möglichkeiten der distros.

    ich hab das ubuntu interessenhalber letzthin auf nem virtual pc installiert - ist definitiv für den blutigen einsteiger gedacht. wenn du keine wirklich ausgefallene hardware hast, sollte aber alles ziemlich problemlos ablaufen.

    mich hat gestört: das partitionierungstool. cfdisk ist für mich das nonplusultra. die assistenten hier waren mir irgendwie strange. ausserdem lies mich das ding irgendwie keine swap-partition anlegen (hab mich dann aber auch nciht groß drum gekümmert)

    für dich als neuling zumindest sollte es optimal sein. im zweifelsfalle geht eben nur ein rohling drauf. abgesehen davon scheint fast alles dabei zu sein und apt lässt dich schon mal ein wenig in die möglichkeiten der linuxwelten reinschnuppern.
    Original geschrieben von Oldfag
    solange x nicht gefixt wird, ist linux keine ernsthafe konkurrenz zu ms/apple in sachen desktop.
    Original geschrieben von badct|iceman
    zusätzlich kann das macbook dank dem 64bit system die stärken des dualcore cpus komplett ausnutzen und die last besser verteilen.

  21. #21
    Anarki
    Benutzerbild von shady
    Registriert seit
    Jun 2003
    Beiträge
    3.095
    QLive Nick
    shadyy
    Likes
    14
    naja, zu dem system selbst kann ich nicht viel sagen, aber zu den deutschen docs die es bisher gibt schon:

    du sagtest, das system sei für anfänger geeignet. Demnach müsste es aber auch gute docs geben, in den docs die ich bisher gefunden hab, steht aber nicht wirklich ausführlich was für anfänger drin, z.b. kann jmd wie ich mit der aussage "root-partition 6-8gb
    swap-partition ca. 500mb
    home-partition der rest der platte"
    nicht viel anfangen, hätte ich nicht gestern das kapitel "partitionen unter gentoo anlegen" gelesen, dann wüsste ich noch nicht mal wovon hier überhaupt die rede ist.

    Fazit:
    Auch wenn das System vielleicht gut sein mag, es mangelt an Docs
    Original erstellt von prion
    Und die Leute die gerne Angeln, anstatt auf die Jagd zu gehen, sollen halt CS spielen
    ...the "Principle of Quake" as I described it is SHOOTING. that's why it's called a "First Person SHOOTER", ladies and gentleman, not a "First Person Red Armor Timer"...

  22. #22
    n00dles
    Gast
    Original erstellt von sh@dy`
    [...] hätte ich nicht gestern das kapitel "partitionen unter gentoo anlegen" gelesen, dann wüsste ich noch nicht mal wovon hier überhaupt die rede ist.[...]
    Das Problem lässt sich leider nicht universell lösen, da man immer von unterschiedlichen Wissensständen ausgehen muss. Und wenn man das System individuell anpassbar gestalten will, darf man auch nicht einfach wirklich jeden noch so kleinen Baustein der PCs in die mitinstallierten Docs einfügen, weil die Mehrzahl der Benutzer das sicherlich als Datenmüll empfinden würde. Die Distributionen/Doc-Anbieter müssen hier einen Seiltanz aufführen zwischen benötigtem Wissen und angebotenem Wissen. Normalerweise bieten sie deshalb genau so viel wissen, wie der 08/15-User braucht, um weiter zu kommen.

    Und viele wissen eben schon, von Haus aus, was "Partitionen" sind. Das gehört zum normalen administrativen Gebrauch des Heim-PCs wie das Brennen von .iso-Imagen...

  23. #23
    Benutzerbild von BAYONETTA
    Registriert seit
    Nov 2001
    Ort
    Grüntal, Mars
    Beiträge
    6.668
    PSN Nick
    krokod1l
    XBL Nick
    krokounleashed
    Likes
    0
    gnome ..
    naja debian :>

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •