Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Schnubbi2
    Gast
    Ich will euch nix vorenthalten deshalb gleich zu den Bildern.

    http://219.113.251.125/c-board/file/...en_2933.00.png

    http://u-san.net/c-board/file/M765-ln2-3318-23.gif


    Fakt ist das der Pentium M ein gleich bzw. manchmal höheres Leistung pro Takt Verhältnis besitzt wie ein Athlon 64.
    Fakt ist auch das ein Pentium M 21 Watt verbraucht bei normaler Taktung.
    Fakt ist unter anderem das es dual cores, nx bit Dingsi, 64bit und 166Mhz fsb in naher Zukunft für diesen Prozessor geben wird.
    Fakt ist man kann den Multiplikator des Pentium M verändern.


    Das Potential ist bei diesem Prozessor immens. (siehe Super PI Berechnungen)
    Bisher habe ich keinen erlebt der nicht unter 40% Übertaktung kam mit der Standartspannung. (könnt sich aber noch ändern)

    Das Problem ist noch das die Industrieboards immer 100€ mehr kosten als normale Boards.
    Dafür ist der Preis eines Pentium M 1,6Ghz (180€) sehr gut wenn man sich vorstellt das ein Pentium 4 mit 3,2 Ghz (der die gleiche Leistung besitzt) genau soviel kostet.


    So die Diskussion kann beginnen.
    Das ist schon soo lange her das hier mal wieder über sowas gesprochen wurde (Zorro,Paganez-Zeiten )

    Wenn ihr wollt kann ich mehr Informationen zu den Prozessoren + Chipsatz und Boards geben.
    Ausserdem hätte ich die vcore,vmem und vchipsatz Mods zur Verfügung bei Anfrage.


  2. #2
    sNd*1nf1n1ty
    Gast
    nicht schlecht! Mal gespannt ob Intel sich mit dieser CPU gegenüber AMD wieder durchsetzen kann

  3. #3
    Benutzerbild von huebabbl
    Registriert seit
    Jun 2000
    Beiträge
    3.649
    Likes
    0
    ich finds unglaublich, dass der pentiumM so abgeht. Schließlich hat der ne "klassische" FSB/Multi architekur und, da kannst du mir sagen waas du willst schnubbi, der stammt architekturmäßig vom p3 ab.

    Da musste AMD der speichercontroller integrieren (was inkompatibilitäten/probleme mit ram zur folge hat) und auch die verlusstleistung in die höhe treiben um eine solch performante CPU wie den a64 zu entwickeln...

    Und intel hat ne cpu, die für den "nischenmarkt" notebook entwikelt wurde und die hat ne bessere pro-mhz leistung als der a64!

    Wenn dann noch dual core und alle genannten verbesserungen dazukommen frage ich mich, was AMD falsch macht und warum intel überhaupt die anstrengung auf sich genommen hat, für den p4 eine neue architektur zu entwickeln.
    Ich will nicht wissen was passiert wäre, wenn die nur den pM für desktop und nicht den p4 entwickelt hätten (wobei man sich bei dem im endeffekt super schnellen tualatin p3 schon die frage stellen muss).

    Letztendlich ist das ziel dieser firmen nicht, dem endanwender perfomante CPUs zu bieten, sondern gewinne einzufahren. Und da kann man bestimmt irgendwo den grund suchen, der das auf den ersten blick unlogische handeln intels und amds begründet.

  4. #4
    Schnubbi2
    Gast
    Original erstellt von 1nf1n1ty
    nicht schlecht! Mal gespannt ob Intel sich mit dieser CPU gegenüber AMD wieder durchsetzen kann

    Im Prinzip haben sie es schon was Leistung pro Takt angeht und natürlich die Verlustleistung. (dem Endanwender sollte das aber egal sein)
    Eigentlich sind das die wichtigsten Aspekte eines Prozessors
    Stell dir vor infinity das System hat gerade mal single channel Unterstützung, 333Mhz Ramtakt ,kein HTr ,nichts.
    Die reine fpu Rechenpower macht diesen Prozessor zu dem was er ist,eine "alte" Technologie mit Leistungspotential wie heutige moderne Prozessoren seitens AMD und Intel.


    Man kann die Prozessoren kaufen und auch die (Industrie-) Desktop Boards dafür,nur sind sie nicht so publik.
    Aopen hat bisher für sein Pentium M Motherboard sehr gute Verkaufszahlen verbuchen können. (es tut sich was)

    Bisher hab ich selber mit meinem ex Athlon 64 System 64 bit nicht wirklich nutzen können mit windows 64 demo,weil es noch keine Programme dafür gibt.
    Einzig und allein das enhanced virus protection wäre ein relativ kleiner Pluspunkt (im Moment) für den A64,blos gibt es schon Pentium 4 Prozessoren 5xxJ reihe die dieses feature auch besitzen,bald auch der Pentium M.



    Reine Spielebenchmarks: siehe hier -> klick mich

    Ein Pentium M 2,0 Ghz ist schneller als ein 2,2Ghz Sockel 939 Athlon 64 3500+.
    Übertaktet man den Prozessor um 300 Mhz also auf 2,3Ghz hällt er mit einem Athlon FX 55 mit 2,6 Ghz mit (wohlgemerkt AMDs Server CPU Flagschiff),ich find das so faszinierend ,weil genau wie huebabbl sagt diese Prozessorarchitektur schon länger auf dem Markt ist und wenn man sich die Daten auf dem Papier ansieht nichts besonderes ist.

    €: Man vergleiche nur mal den Pentium M 1,7Ghz und den Athlon 64 3200+ (2Ghz). O_o


    Ich mein 100Mhz fsb 400Mhz quadpumped , "noch" niedrige Taktfrequenzen etc.


    €: Ich hab mal ein bisschen herumgerechnet:
    Mit jedem Mhz mehr steigt die Leistung des Pentium M höher als die eines Athlon 64.


    @huebabbl
    Dann sag mir mal wieviele Pipelines das Ding hat,keiner weiss es so genau ,ich vermute mal laut Leistung pro Takt,unter 10
    Der pentium 3 hat doch was mit 15 kann das sein ? weiss grad nicht.

    Der Pentium 4 ist schon etwas länger auf dem Markt.
    Intel dachte wohl das sie mehr über den Takt raushauen können aber man sieht das mit der P4 Architektur sie bald an das Ende der Taktschraube ankommen.
    Ausserdem wäre falls doch 5Ghz möglich eine Verlustleistung von über 130 Watt ein bisschen zuviel des Guten

    €: Zeigt mir einen anderen Prozessor der bei 3,3Ghz eine 1 MB super PI Berechnung in 23 Sekunden schafft.

    Würde Intel den Pentium M als Desktop cpu werben würden sie (gedanklich richtig was du sagst) sich ein Bein stellen und Verluste einfahren.
    Es gab aber damals laut Presseberichten seitens Intel relativ deutliche Aussagen (in meinen Ohren zumindest) das sie gezielt auf den Pentium M eingehen würden.
    Nicht umsonst haben die schon einen neuen Chipsatz für diese Prozessorreihe parat.

    Was noch dazukommt ist das sie auch einen Prozessor im low end Segment anbieten können,den Celeron M (kastrierter Pentium M,ohne ESS) für sehr sehr wenig Geld 1,5Ghz ~ 80€.
    Dieser müsste sich leicht unterhalb der Leistungsgrenze eines A64 2800+ befinden.


    Im Prinzip steht einem Massenmarkt nichts mehr im Wege,sei es die Integration von dual core, Verlustleistung, keine Probleme mit Fertigungsverfahren,Taktfrequenzen,Chipsätze für Motherboards etc.


    Btw. in 2 Wochen kann ich mehr zu diesem Prozessor berichten,weil ich mir [small]wieder[/small] einen kaufe

    Edit: Mich würde nun interessieren was AMD und Flawless dazu sagen

  5. #5
    Benutzerbild von Snoopy
    Registriert seit
    Feb 2002
    Beiträge
    4.701
    Likes
    0
    Ihr überseht immer einen eklatanten Unterschied, alle getesteten Programme laufen im 32bit Kompatibilitätsmodus der AMD CPU's. Laßt die mal in einer echten 64 bit Umgebung mit echter 64bit Implementation laufen.

    Besonder bei BF Vietnam sieht man, daß irgendetwas anderes bremst, jedenfalls nicht der Prozessor.

    Desweiteren solltet ihr mal überlegen wo wir heute wären, wenn AMD INTEL nicht gezeigt hätte, daß man nicht unbedingt die MHz-Schiene fahren muß um perfomant zu sein. Die hätten ihre P4 Architektur und nur MHz zählt noch ein wenig weiter gefahren.

    Dualcore kommt auch für die AMD64, wahrscheinlich auch wieder eher als bei Intel. Was den Pentium M angeht, so werden die zukünftigen Desktopprozessoren auf dieser Technick aufbauen, dieser Fakt ist aber schon richtig alt.

    Erinnert ihr euch noch an die "Probleme" mit Cool'n Quiet von den AMD64 CPU's?, als manche Spiele zu schnell liefen? Weiß einer woran das lag?

    Als Hirte erlaube mir, zu dienen meinem Vater dir. Deine Macht reichst Du uns durch Deine Hand, diese verbindet uns wie ein heiliges Band. Wir waten durch ein Meer von Blut, Herr gib uns dafür Kraft und Mut. in nomine patris et filii et spiritus sancti...
    Der blutige Pfad Gottes - The Boondock Saints

    "Mehr als das Gold, hat das Blei die Welt verändert." - Georg C. Lichtenberg

    Semper fidelis

  6. #6
    Schnubbi2
    Gast
    Sodala hab endlich mein Pentium M System:

    Anfang nächsten Jahres (1 Quartal) kommen die 133Mhz Pentium Ms heraus mit dual channel support,also von demher sollte mein übertakteter Pentium M im Rahmen bleiben. Pentium M 1,7@2,13 125Mhz fsb. Kostet 220euro der Prozessor.
    Übertaktung ohne vcore Erhöhung oder Multiplikato Veränderung,kommt aber noch 2,3-2,4 will ich habn.

    So wie ich das mittlerweile sehe liegt mein System in höhe eines Athlon 64 3800+ (2,4Ghz) und unter dem eines Athlon 64 4000+ (2,6Ghz).
    Beispiel: Super pi 38s ,Aquamark mit Geforce 6800GT ca. 68000 (*Korrektur* cpu 11.424,ein Athlon FX 53 2,6Ghz hat weniger O_o) und 3dmark 2005 5100 Punkte. Doom 3 werde ich noch testen, brauch erstmal ein y-Stromstecker weil ich sonst mein DVD-Brenner nicht anschliessen kann.


    Bin dabei den Prozessor passiv gekühlt laufen zu lassen,mit dem minilüfter wird der Kühler unter last gerade mal handwarm. Temp liegt bei 35° unter Vollast und übertaktet.


    @snoopy
    Ka ich weiss nur das bei meinem A64 System cool & quiet Probleme machte.


    €: Mittlerweile auf 130Mhz fsb -> 2,22Ghz , kommt an nem Athlon FX55 (2,6Ghz) ran (cpu) -> http://www.computerbase.de/artikel/h...16/#aquamark_3

    Vergleich meins grad:



    €: Hier noch die Leistungsaufnahme im fast idle Betrieb ->
    http://img160.exs.cx/my.php?loc=img1...ge=watt5un.jpg

  7. #7
    Schnubbi2
    Gast
    Das Taktpotential liegt mittlerweile bei über 45% -> 2,5Ghz (ohne Spannungserhöhunh) ,da das pro Takt Verhältnis bei Pentium M ein wenig besser ist als die des A64, besser gesagt des Athlon FX sollte das so ein 2,6-2,7Ghz Athlon 64 sein. (games und integer-Bereich)

    Die Verlustleistung liegt bei ca. 30Watt.

    Für overclocker und Leute die ihr System passiv kühlen wollen eine interessante Sache.
    Die Pentium Ms von 1,6-1,8 ist der Durchschnitt (den ich bisher gesehen hab) bei ca. 40% Übertaktung.

    Also wer sich für ein Pentium M System interessiert und sich gern darüber noch informieren will ,dem kann ich weitere Informationen zukommen lassen oder hier posten.

    Eine schöne "faq" hat Simon aus dem computerbase Forum zusammengestellt:
    http://www.computerbase.de/forum/sho...d.php?t=100529


    Hier mal ein Bild von der cpu:
    http://img153.exs.cx/my.php?loc=img1...2515mhz4no.jpg

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •