Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    :::: bin laden ::::
    Gast
    gute Spieler macken Tor !!!

    Na also, Volltreffer!
    Der Papst bringt endlich sein neues Buch raus. und er weis so einges zu breichten:

    Original erstellt vom Papst
    Und auch an anderen schweren Formen der Verletzung der Gesetze Gottes fehlt es nicht. Ich denke z. B. an den starken Druck des Europäischen Parlaments, homosexuelle Verbindungen anzuerkennen als alternative Form der Familie (...). Es ist zulässig und sogar geboten, sich zu fragen, ob nicht hier - vielleicht heimtückischer und verhohlener - wieder eine neue Ideologie des Bösen am Werk ist, die versucht, gegen den Menschen und gegen die Familie sogar die Menschenrechte auszunutzen.
    Dazu hätt ich gern eure Meinung: doctrina sancti patris bona est?
    oder doch nur Flasche leer, ein letztes (geistloses) aufbäumen vor der Urne.
    Darf man eigentlich alles, wenn man im Sterben liegt ???


    [e:] gna, hab papst falsch geschrieben, ich werd alt


  2. #2
    Benutzerbild von Gustavo
    Registriert seit
    Mär 2004
    Ort
    M(ain)z
    Beiträge
    27.057
    QLive Nick
    Kid Knocke
    Likes
    853
    Freie Meinungsäußerung, er kann sagen was er will, dafür haben du und ich das Recht, ihn nicht ernst zu nehmen und seine Aussagen über Homosexuelle, Abtreibung etc. pp. als das anzusehen, was sie meiner Meinung nach sind: Antiquierte Glaubenssätze die sich selbst überlebt haben...

  3. #3
    :::: bin laden ::::
    Gast
    ne, der papst ist ja nen würdenträgen (wenn man so will). Der bundeskanzler kann auch nicht einfach sagen, was er will.

    Er ist ja immerhin (dem Selbstverständnis nach) der Stellvertreter Gottes - wtf!?! Ich finde man sollte ihn, wenn man denn schon merkt dass er nicht mehr so fit ist, zensieren.


  4. #4
    Benutzerbild von Gustavo
    Registriert seit
    Mär 2004
    Ort
    M(ain)z
    Beiträge
    27.057
    QLive Nick
    Kid Knocke
    Likes
    853
    Original erstellt von sinnlos !
    ne, der papst ist ja nen würdenträgen (wenn man so will). Der bundeskanzler kann auch nicht einfach sagen, was er will.

    Der Unterschied: Der Kanzler ist ein (vom Volk gewählter) "Volksvertreter", der Papst ist nur an der Spitze der hierarchischen Struktur der katholischen Kirche...der Kanzler ist in seinen Äußerungen seinem Staat verpflichtet, der Papst nur Gott und da er ja der direkte Nachfolger vom Apostel Paulus ist, kann er wohl sagen was er will und das wird abgenickt...

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •