Zeige Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    cirad
    Gast

    Empfehlungen #4

    Breuss Arrizabalaga Quintet - Nfamoudou-Boudougou (Contemporary Jazz)
    Hazard Records, HR038

    Dieses fünfzig Minuten langen Album, auf dem vom Quintett recht komplexes Contemporar Jazz geliefert wird, besteht überwiegend aus einem einzigen Live-Mitschnitt eines Auftritts in Spanien. Schön gespielt.

    T-Polar - Red Machine (House)
    Thinner, THN077

    Nicht unbedingt nur reines House, aber etliche House-Einflüsse sind auf dem erst kürzlich veröffentlichten Album zu finden. Schön ist, daß alle Lieder (simple) Vocals enthalten, die man gerade bei Netzaudio so manches Mal vermißt. Weitere Informationen und eine detailiertere Beschreibung sind auf der Thinner-Seite zu finden.

    Gyges - Composite Massive (minimalistisches Ambient, Drone)
    Panospria, pan002

    Nur vier relativ warme, minimalistische und repetitive Tracks, die zusammen dennoch auf sechzig Minuten Musik kommen. Ein Format, das ich liebe, denn es gibt nichts schlimmeres als einen tollen Titel, der nach vier Minuten zu Ende ist, obwohl man mehr möchte. Die Lieder zeichnen sich durch Minimalismus, Repetition und langanhaltende Drones aus - fesselnd, ohne dabei Langeweile aufkommen zu lassen.

    A-Kara - Deep Magic (Ambient)
    Otium, OTR014

    Zwar hatte ich eigentlich nicht vor, etwas von ein und dem selben Netzlabel in Folge zu bringen, aber seit ein paar Tagen gibt es auf Otium ein neue, nette Veröffentlichung. Auch hier sind die ambienten Lieder mit Natur-Samples, warmen Klängen, langsamen Rhythmen und gemütlich und ruhig stampfende Bässen in einer angenehmen Länge.

    V trap - Obsession (?)
    Troorg, troorg005

    Diese EP klingt so, wie sie klingen müßte, wenn sie so produzierte wurde, wie man glaubt, daß sie es wurde. Eine Vinyl-Platte wurde absichtlich zerkratzt und die Platte so zum "Springen" gebracht, was als Grundlage für die drei Tracks auf dieser EP diente. Das Ergebnis finde ich sehr geil, da ich den nicht perfekten Vinyl-Klang liebe. Logisch werden Repetition und Loops auch hier großgeschrieben, was bei einer springenden Platte irgendwie auch nicht anders geht. Besonders der zweite Track gefällt mir; leider hört er dort auf, wo er noch drei Minuten laufen und das Vinyl weiter seine Kreise ziehen sollte.


  2. #2
    Benutzerbild von Morb1d
    Registriert seit
    Feb 2002
    Beiträge
    5.882
    QLive Nick
    Morb1d
    Likes
    16
    Vielen Dank für das BAQ. Das war eigentlich die Art Jazz, welche ich demletzt gesucht habe.
    Nur mit den ID3-Tags stimmt glaube ich noch was nicht.


  3. #3
    cirad
    Gast
    > Vielen Dank für das BAQ. Das war eigentlich die Art Jazz, welche
    > ich demletzt gesucht habe.

    Genau aus dem Grund steht es hier.
    Nachdem du meintest, daß dir die ON-LI-Veröffentlichung zu "smooth" und der Ausschnit von Jeff Henderson zu experimentell sei - ich muß jedesmal erneut grinsen, wenn ich es höre - dachte ich mir, ich gucke nochmal bei mir auf der Platte, ob ich nicht bereits irgendwas habe, was so "dazwischen" liegt.

    > Nur mit den ID3-Tags stimmt glaube ich noch was nicht.

    Ich ändere die sowieso immer alle, bzw. passe sie meinem Schema an. Allerdings ist mir nichts aufgefallen, was ich als "stimmt nicht" beschreiben würde.

  4. #4
    Benutzerbild von Morb1d
    Registriert seit
    Feb 2002
    Beiträge
    5.882
    QLive Nick
    Morb1d
    Likes
    16
    Genau aus dem Grund steht es hier.
    Da fühl ich mich ja richtig geehrt.




    Das kommt immer bei Audioscrobbler. Kann auch keine Fehler finden, ist mir aber auch jetzt egal.


  5. #5
    olsta
    Gast
    Ich freue mich immer auf deine Empfehlungen *saug*
    Mein Mitbewohner mag es irgendwie nicht so :P
    Werde mal die Tage meine favs posten!

  6. #6
    Pater Sion
    Gast

    Re: Empfehlungen #4

    Original geschrieben von cirad

    Dieses fünfzig Minuten langen Album, auf dem vom Quintett recht komplexes Contemporar Jazz geliefert wird, besteht überwiegend aus einem einzigen Live-Mitschnitt eines Auftritts in Spanien. Schön gespielt.
    heisst es nicht "contemporarY jazz"? *klugscheiss*

    danke für den tip! ich mag BAQ.

  7. #7
    issy.
    Gast
    Ich muss mal gerade meine totale Begeisterung für T-Polar kund tun. Ich hatte bisher von House eigentlich immer die Finger gelassen, hab mich nie sonderlich intensiv damit beschäftigt und mit den Beispielen die ich in der Richtung gehört hab konnt ich nie wirklich was anfangen aber auf dem Release hier sind wirklich einige sehr nette Schmuckstücke drauf...außerdem mag ich so höchst passende Titel wie "City Lights" :>

    Das Album von A-Kara ist auch nicht übel, schon ein paar Mal zum einschlafen gehört...btw hab ich das Gefühl, dass Ambient irgendwie gar nicht schlecht sein kann, hab jedenfalls bisher noch nicht wirklich ein Ambient Album gesehen, das mir überhaupt nicht gefiel.

  8. #8
    agra
    Gast
    Das Breuss-Arrizabalaga-Quintet gefällt mir sehr gut. Die anderen höre ich mir bei Gelegenheit an. Auf jeden Fall bin ich von diesem Forum sehr angetan.

  9. #9
    gbrchlchkt
    Gast


    Der Titeltrack von A-Kara hat es mir total angetan. Deep Magic.. da ist der Name Programm. Das Album läuft generell bei mir wenn ich lese. Danke für den Tipp, werd mir noch mehr anschauen.

  10. #10
    agra
    Gast
    Original geschrieben von gbrchlchkt


    Der Titeltrack von A-Kara hat es mir total angetan. Deep Magic.. da ist der Name Programm. Das Album läuft generell bei mir wenn ich lese. Danke für den Tipp, werd mir noch mehr anschauen.
    Ich darf und muss dir voll und ganz beipflichten, das Album ist sehr entspannend. Ich bin wirklich sehr begeistert, die sanften Klänge wirken sehr harmonisch und beruhigend. Sehr, sehr schön.

  11. #11
    Benutzerbild von b0rt
    Registriert seit
    Feb 2002
    Beiträge
    4.345
    Likes
    3
    das drone zeug gefällt mir immer besser, nicht nur dieses hier aus Deinen Empfehlungen. Danke jedenfalls.

    Man wie ich mich freue wenn ich endlich das Geld für neue Boxen zusammenhab, das ganze dann über die Anlage zu hören :>

    Lufthansa Streik Training. Line up and wait...

  12. #12
    cirad
    Gast
    > das drone zeug gefällt mir immer besser
    Ging mir auch so. Generell habe ich momentan eher eine stärkere ambiente und rhythmuslose Phase, was man vielleicht auch an etlichen Empfehlungen merkt.

    PS: Notgedrungen höre ich es auch meist über Kopfhörer.

  13. #13
    Benutzerbild von b0rt
    Registriert seit
    Feb 2002
    Beiträge
    4.345
    Likes
    3
    wenns gute sind, wieso nicht.

    mach ich auch ganz gern, hat aber wie ich finde, vor und nachteile.

    über boxen is derzeit eben etwas mau bei mir
    hab nur die alten von der kompaktanlage. aber neuer receiver speist die, konnte man noch ein klein wenig was rausholen, aber sie sind einfach zu klein.

    naja 2 monate noch :> dann gehts ab.

    Lufthansa Streik Training. Line up and wait...

  14. #14
    cirad
    Gast
    > wenns gute sind, wieso nicht.
    Weil ich es schonmal mit sieben sehr guten Boxen von allen Seiten gehört habe? Ist ein Unterschied wie ein superedles Viergängemenü zu futtern, oder zwei Stunden lang auf einem Stückchen Pappe rumzukauen.

    Außerdem sind es keine guten.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •