Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Benutzerbild von ST_Sir_H.C.
    Registriert seit
    Jun 2001
    Ort
    nuertingen.de
    Beiträge
    10.117
    Likes
    0

    Rezepte, vom Hauswirtschafts-Forum, für das Hauswirtschafts-Forum

    In folgendem Thread kam der Wunsch auf, Rezepte in einem Sticky-Thread zu posten.
    Wer also Rezepte hat, sende diese bitte möglichst mit Links zu Bildern an einen von den Mods und wir setzen es dann rein.
    Wer Variationen hat darf diese gerne ebenso beitragen!!

    Und nun los!!!!

    Setz ein Zeichen: Deine Apple Remote in deiner Sig!
    "[…] everyone gets the ‘Ultimate’ version, packed with all the new innovative features, for just $129."
    Steve Jobs, Apple’s CEO


  2. #2
    Benutzerbild von ST_Sir_H.C.
    Registriert seit
    Jun 2001
    Ort
    nuertingen.de
    Beiträge
    10.117
    Likes
    0

    Rezepte

    Glühwein von Wh!$

    Zutaten:
    • Rotwein
    • Sternanis
    • Zimt oder Lebkuchengewürz
    • Zucker
    • Orangensaft
    • Orangen
    • Zitronen
    • Lorbeer


    Zubereitung:

    Alles innen Topf geben, einmal aufkochen lassen.



    Anmerkung:

    Die Verhältnisse sind schlicht und ergreifend Geschmackssache, also einfach herumprobieren.






    Apfel-Feta-Salat von Wh!$

    Zutaten:
    • Salz
    • Pfeffer
    • Balsamico-Essig
    • Zitrone
    • Schnittlauch
    • Petersilie
    • Feta
    • süße Apfelsorte, z.B. Top Red oder Royal Gala
    • Zimt
    • Honig/Zucker


    Zubereitung:

    Schnittlauch und Petersilie fein hacken/schneiden, Apfel in kleine Würfel, den Feta zerbröseln.
    Über den Apfel muss sofort Zitronensaft drüber, da der Apfel sonst braun wird
    Dann noch nen Schuß Balsamico + Zimt und Honig&Zucker dazu packen, Salz, Pfeffer dazu, alles gut verrühren und abschmecken.



    Anmerkung:

    Bilder folgen noch...

    Setz ein Zeichen: Deine Apple Remote in deiner Sig!
    "[…] everyone gets the ‘Ultimate’ version, packed with all the new innovative features, for just $129."
    Steve Jobs, Apple’s CEO

  3. #3
    Benutzerbild von ST_Sir_H.C.
    Registriert seit
    Jun 2001
    Ort
    nuertingen.de
    Beiträge
    10.117
    Likes
    0

    Rezepte II - 4. März 2006

    Schweinegeschnetzeltes asiatische Art von Desmofhen

    Zutaten:
    • 400g Schweinefilet
    • 4EL Sojasauce
    • 1EL Maisstärke
    • 5EL Öl
    • 150g Austernpilze
    • 150g Shiitakepilze
    • 6 Frühlingszwiebeln
    • 2 zehen Knoblauch
    • 2cm Ingwer
    • 1 rote Chilischote
    • Zucker
    • Pfeffer


    Zubereitung:

    Sojasauce, Maisstärke und 1EL Öl mischen. Am Besten geht das in einem leeren Olivenglas. Alles rein und gut schütteln.
    Das Schweinefleich in Streifen schneiden, in eine Schale geben, die Marinade darüber und 2 Stunden stehen lassen. Immer wieder etwas schütteln da sich die Marinade schnell entmischt.
    Die Pilze kleine schneiden, die Frühlingszwiebel mit dem hellgrünen Lauch halbieren und den Ingwer und Knoblauch fein hacken.
    Die Chilischoten entkernen und in streifen schneiden.

    Den knoblauch und Ingwer in ein einer Pfanne/Wok in 2EL Öl goldgelb schwitzen. Das Fleisch abtropfen lassen, dazu geben und unter ständigem Rühren 2-3 Minuten anbraten. Dann das ganze wieder raus aus der Pfanne/Wok auf einen Teller.
    Das restliche Öl in die Pfanne/Wok, die Pilze unter rühren goldbraun braten. Die Frühlingszwiebeln dazu und kräftig anbraten. Das Fleisch wieder dazu geben und gut durchrühren. Mit Zucker und Pfeffer würzen und mit dem Rest der Marinade abschmecken.
    Mit den Chilistreifen bestreut servieren.



    Anmerkung:

    Reis dazu kochen.






    Creme Caramel von Wh!$

    Creme Caramel ist eine Pochierte Creme, das heißt sie wird im Wasserbad, das auf keinen Fall kochen darf, langsam gegart.

    Zutaten für 15 Portionen:
    • 4 Eier
    • 120 g Zucker
    • 0,75l Milch


    Zubereitung:

    Wenn du das im Kaufhaus kriegst, nimm lieber Vollei als "natürliche" Eier, denn dieses ist bereits verdammt gut vermischt. Wenn du frische Eier nimmst und diese nicht tüchtig verrührst, hast du nachher weiße Flecken drin vom Eiweiß, was
    a) nicht gut schmeckt und
    b) nicht gut aussieht.
    Falls du kein Vollei nimmst, verrühr die komplette Masse im Mixer.
    Füg am besten noch ein wenig Vanillepulver mit dazu, dann schmeckt es ein wenig nach Vanille, was sehr angenehm ist! Richtiges Extrakt aus der Vanilleschote würd ich aber nicht nehmen, da sich das bei mir am Rand abgesetzt hatte -.-

    Weiter im Takt: Du verrührst die komplette Menge miteineinander

    Während du das machst, kannst du schonmal Karamell herstellen: Einfach Zucker in einer Pfanne VORSICHTIG erhitzen,sonst verbrennt dir der Zucker zu stark und schmeckt nicht wirklich nach Karamel. Den flüssigen Karamell schüttest du dann in die ausgebutterten Formen, Timbale oder auch Soufflé-Form genannt.

    Anschließend die Masse drauf kippen, wenn das Caramel erkaltet ist. Nimm dafür übrigens eine billig Pfanne, denn Caramel geht mitunter schwer aus Pfannen raus....

    Jetzt lass ich dir noch nen Versuch übrig: Ich habs seinerseits so gemacht: Große Form genommen, die mit Wasser gefüllt, die Formen in das Wasser gestellt, mi Folie abgedeckt und dann in den Ofen bei 85 °C.

    Es müsste aber auch ohne weiteres im Wasserbad gehen. Nimm dann am besten nen Topf mit kochendem Wasser und dann noch nen Topf mit Wasser dazu, wo dann die Formen reingestellt werden. Deckel drauf --> sollte auch gehen. Garzeit hierfür dürfte, hm, bei heißem Wasser wohl so 30-40 Minuten sein. Im Ofen war das glaub ich über ne Stune drin. Ich hab immer wieder mal geschaut. Du erkennst das ja,wenn die Masse oben langsam fest wird.

    Anschließend raus aus dem Wasserbad, erkalten lassen, stürzen und mit Vanilleeis oder Fruchtpüree servieren.



    Anmerkung:

    Die Formen gibts im Kaufhaus, kosten 2-3 Euro und lohnen sich prinzipiell beim Essen. Damit kann man Sachen z.B. auch in schöne Form bringen, gekochten Reis kannste reinfülllen, dann noch nen Stück Butter drauf, ab in die Mikrowelle und anschließend stürzen --> sieht super aus!

    Zum Pfannenproblem: Sollte halt keine Teflon-Pfanne sein, da man mitunter recht stark kratzen muss. Also nimm entweder gleich nen Edelstahl-Topf oder ne Pfanne aus Stahl, dann passiert auch nix :-)


    Setz ein Zeichen: Deine Apple Remote in deiner Sig!
    "[…] everyone gets the ‘Ultimate’ version, packed with all the new innovative features, for just $129."
    Steve Jobs, Apple’s CEO

  4. #4
    Benutzerbild von ST_Sir_H.C.
    Registriert seit
    Jun 2001
    Ort
    nuertingen.de
    Beiträge
    10.117
    Likes
    0
    Gulasch von Wh!$

    Zutaten:
    • Fleisch
    • Rotwein
    • Tomatenmark
    • Zwiebeln
    • Wasser oder noch besser Rinderfond


    Gewürze:
    Klassische Gulaschgewürze sind Knoblauch, Kümmel und Zitronenschale (einfach nen Stück von ner Schale reinschmeißen, dazu packse dir am besten in nen zusammengebundenes Küchentuch, dann haste keine Zitronenschale aufm Teller).
    Dann kommen da noch evtl. Wacholder, Lorbeer und Rosmarin dazu. Abgeschmeckt wird mit Salz, Pfeffer, Balsamico-Essig und Zucker. Zucker ist ganz ganz wichtig, damit es top schmeckt!

    Zubereitung:
    Die Zwiebeln sollten von der Menge her dem Fleisch entsprechen, d.h.: 1 Schüssel Fleisch - 1 Schüssel Zwiebeln, beide Schüsseln die gleiche Größe. Gewicht geben wir da auf Arbeit eigentlich nie wirklich an, aber das sollte ja jeder schaffen.
    Das Fleisch kannste ruhig vorher anbraten, dann aber rausholen und im selben Topf die Zwiebeln glasig schwitzen.
    Wenn die Zwiebeln langsam glasig werden gibst du Tomatenmark dazu, rührst um und röstest das etwa an. Vorsicht dabei, Tomatenmark verbrennt sehr schnell!
    Wenns etwas angeröstet ist, löschst du mit Rotwein ab. Den lässt du fast vollständig wieder einkochen. Dann wiederholst du den Vorgang ab der Zugabe vom Tomatenmark so oft du willst, ich würds noch mindestens 2x machen.
    Sinn dabei ist es übrigens Geschmack sowie eine ansprechende, dunkle Farbe zu kriegen. Deshalb mit dem Tomatenmark eher vorsichtig sein, zuviel Tomatenmark lässt alles unappetitlich rot aussehen.
    Wenn du dann schon eine dunkle Grundmasse hast, gibst du das Fleisch wieder dazu und füllst den Kram mit Rinderfond oder einfach Wasser auf, dann würd ich auch den Gewürzbeutel dazugeben.
    Wenn das Wasser eingekocht ist, das Fleisch aber noch nicht weich, füllst du einfach wieder Wasser dazu. Wenn das Fleisch weich ist, lässt du das Wasser einkochen, bis es sämig wird.
    Abschmecken kannst du dann wirklich mit nem Schuss Sahne, aber ich würde lieber etwas Creme Fraiche nehmen. Mir persönlich ist es komplett ohne Sahne am liebsten.
    Falls du das Gulasch vorbereiten willst und an nem anderen Tag essen willst, gib das Gulasch in einen kalten Topf und stell erst dann die Hitze an, sonst verbrennt dir das sehr schnell am Topfboden. Dann noch etwas Wasser dazu - fertig.

    Ergänzung:
    ST_Sir_H.C.: ich rechne mit 500g Fleisch je Person, für Pferdegulasch das gleiche Rezept verwenden.

    Setz ein Zeichen: Deine Apple Remote in deiner Sig!
    "[…] everyone gets the ‘Ultimate’ version, packed with all the new innovative features, for just $129."
    Steve Jobs, Apple’s CEO

  5. #5
    Benutzerbild von ST_Sir_H.C.
    Registriert seit
    Jun 2001
    Ort
    nuertingen.de
    Beiträge
    10.117
    Likes
    0

    Rezepte IV - 9. Mai 2008

    Peruanische Pfefferpfanne von fressmotron

    Zutaten:
    • etwas Knoblauch
    • 1 Stück roter Paprika
    • 1 Stück grüner Paprika
    • 1 Stück gelber Paprika
    • 2 Stück Zwiebel
    • 1/4 Liter Sauerrahm
    • 1 Eßlöffel Sojasouce
    • 600 Gramm Schweinslungenbraten
    • etwas Pfeffer
    • etwas Öl
    • etwas Paprikapulver (mild)
    • EL 1 gehackte Petersilie
    • 0,2 Liter Rindsuppe
    • etwas Tabascosauce
    • 1 Teelöffel milden Senf
    • etwas rosa Pfeffer
    • etwas Salz


    Zubereitung:

    Fleisch in 3 cm dünne Scheiben schneiden. Zwiebel schälen, achteln und und einzelne Scheiben zerpflücken.
    Paprika in ca. 2 mal 2 cm große Quadrate schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen. Fleisch salzen, pfeffern und
    beidseitig scharf anbraten. Herausnehmen und warm stellen. Im Bratenrückstrand Zwiebeln und Paprika anrösten und wieder herausnehmen. Den Bratenrückstand mit etwas Paprikapulver stauben und mit Suppe aufgießen. Rahm einrühren, mit Senf, Sojasauce, etwas gepresstem Knoblauch, Tabasco, Salz und Pfeffer
    abschmecken. Fleisch, Zwiebeln und Paprika wieder dazugeben und nochmals kurz durchköcheln lassen.
    Unmittelbar vor dem Servieren den rosa Pfeffer und die Petersilie einmengen. Mit Basmati- oder Wildreis servieren









    Griechische Feta-Blätterteigtaschen von fressmotron

    Creme Caramel ist eine Pochierte Creme, das heißt sie wird im Wasserbad, das auf keinen Fall kochen darf, langsam gegart.

    Zutaten für 15 Portionen:
    • Feta
    • Salz
    • Pfeffer
    • Griechische Gewürzmischung
    • Fertig-Blätterteig


    Je nach Geschmack, kann man natürlich noch Gemüse, z.B.: Paprika, Oliven, Zucchini, usw. oder andere Gewürze beifügen.

    Zubereitung:

    In eine Pfanne etwas Olivenöl geben und heiß werden lassen. Gleichzeitig den Ofen auf 200° C OU-Hitze vorheizen. Das Hackfleisch braten, bis es grau wird. Danach den Schafkäse und die Gewürze hinzugeben. Wenn der Käse schmilzt, die Pfanne vom Herd nehmen (er sollte auf jeden Fall noch als weiße Masse erkennbar sein). Den Blätterteig auf ein Blech mit Backpapier ausrollen und mit dem Messer in (4) gleich große Streifen teilen. Danach das Hackfleisch-Feta-Gemisch auf einer Hälfte der Blätterteigstreifen verteilen. Dazu sollte zu den Rändern ca. 1cm frei bleiben. Die Streifen zuklappen und den Rand mit einer, mit Wasser oder Ei befeuchteten, Gabel zusammendrücken. Anschließend mit einem zerschlagenen Ei bestreichen, leicht einstechen und laut Backanleitung in den Ofen. Fertig.










    Setz ein Zeichen: Deine Apple Remote in deiner Sig!
    "[…] everyone gets the ‘Ultimate’ version, packed with all the new innovative features, for just $129."
    Steve Jobs, Apple’s CEO

  6. #6
    Benutzerbild von Flitsche
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    5.701
    QLive Nick
    Flitsche
    Likes
    11
    gestern leckere kartoffelsuppe gemacht, bin aber auf der suche nach ideen zum pimpen.

    mein rezept:
    ~ 1kg kartoffeln
    ~ 300g karotten
    2 stangen lauch
    2-3 zwiebeln

    mit boullion kochen und sanft ziehen lassen. nach ner stunde mehr oder weniger pürieren.
    dazu eine waadtländer wurst mitköcheln lassen (so ne grobe, intensive, siehe bild unten) und nachher in stückchen dazu.
    das ganze dann mit creme fraiche, salz, pfeffer und majoran verfeinert, peterli drauf und gut is. recht lecker finde ich.




    irgendwie hätte ich das ganze aber gerne etwas aufgepimpt / fluffiger oder so.

    forum to the rescue

    Zitat Zitat von henning Beitrag anzeigen
    L'etat c'est Peter.

  7. #7
    Benutzerbild von juyotoken
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    4.884
    QLive Nick
    valkyrae
    Likes
    11
    rezept für pizza puffs findet ihr hier puff
    die schmecken allein schon ganz gut, aber man braucht schon die sauce dazu sonst wirds bisschen zu trocken.
    ich habe dazu (weil faul) einfach ketchup mit chilli sauce und vermischt und noch paar kräuter dazu.
    achja, in die pizza puffs habe ich noch bisschen paprika rein geschnibbelt.


    rezept für cookies habe ich aus einem buch von nigella lawson. so hab ich es auch nicht im internet gefunden also muss ich es wohl abtippen.

    150g butter
    125g brauner zucker (ich habe nur 100 g genommen)
    100g zucker
    2 teelöffel vanilla-extract
    1 ei (direkt ausm kühlschrank)
    1 eigelb (direkt ausm kühlschrank)
    300g mehl
    1/2 teelöffel natron
    325g schokolade, grob gehackt

    die butter schmelzen und ein wenig abkühlen lassen.
    braunen zucker und zucker in eine schüssel geben die butter drüber gießen und dann mit nem mixer schlagen.
    vanilla-extract, ei und eigelb hinzufügen und noch ein paar minuten schlagen bis die masse leicht und fluffig ist. (hier freuen sich besitzer einer küchenmaschine).
    mehl und natron von hand in die eier/butter mischung hineinrühren. nicht zu viel rühren. dann die schokolade unterheben.
    teig entweder mit einem löffel oder eisportionierer aufs blech geben und bei 170°C ca. 15-17 min. backen.
    die teigmenge gibt genau zwei solche backblechen wie oben abgebildet her.

    das hier ist wirklich das beste rezept für cookies welches ich bisher ausprobiert habe - und ich habe bereits ein paar ausprobiert.
    die cookies sind innen weich, außen leicht knusprig und trotz 200g zucker nicht zu süß.


    いつでも捜しているよ どっかに君の姿を

  8. #8
    Benutzerbild von no^mis
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    7.596
    QLive Nick
    biatch_fresse
    Likes
    42


    Gelbes Curry - grad das Photo gefunden.
    Sehr deliziös!



    gabs gestern - Hähnchenschenkel mit eigener Marinade aus:

    1EL Tomatenmark
    1EL Honig
    1 EL Currypulver
    1 TL Chili
    1 TL grobes MeerSalz
    1 EL Paprikapulver rosenscharf u. mild

    Sehr lecker. Dazu habs Kartoffelscheiben mit eingel. Paprika und Tomate. Resteessen.


    Lieber toter Rapper als lebender Singer/Songwriter!

  9. #9
    Benutzerbild von Warzenschwan
    Registriert seit
    Feb 2007
    Beiträge
    3.288
    Likes
    7
    Pizza Puffs (deutsche Maßeinheiten)

    Zutaten
    • 180ml Milch
    • 100g Mehl
    • 1 leicht geschlagenes Ei
    • ¾ Teelöffel Backpulver
    • 125g Mozarella (kleingehackt/gerieben)
    • 125g andere Zutaten (nach Belieben: z.B. Salami, Thunfisch, Schinken, Ananas, Pepperoni, Paprika, Sardellen, Oliven, ...)

    Zubereitung
    • Ofen auf 190°C vorheizen
    • In einer großen Schüssel das Mehl mit dem Backpulver vermischen.
    • Milch und das Ei einrühren.
    • Mozarella und sonstige Zutaten unterrühren
    • 10 Minuten ruhen lassen
    • Mini-Muffin Form einfetten
    • Masse in Mini-Muffin Form verteilen
    • 20-25 Minuten backen


    Was soll denn daran zu groß sein?

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •