Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 20
  1. #1
    Benutzerbild von Spawn
    Registriert seit
    Jun 2000
    Beiträge
    1.781
    Likes
    0

    Gewinnen + Verlieren oder Fußball ist unser Leben ...

    Vorneweg: bloß weil jetzt ein paar mal WM vorkommt, ist es für mich - auch aufgrund der Länge - kein Beitrag für den WM-Sammelthread. Es geht ums Verlieren/ Gewinnen, ein bissel um Fußballhistorie und ich fands fürs Allgemeine ganz passend (weils nicht so speziell ist, dass es ins Sportforum müsste, wenn die Admins da anders denken, dann machts nicht zu, sondern verschiebts halt bitte ).

    Nach der WM ist es mal Zeit, sich drüber zu äußern. Mir ist eins klar geworden: ich kann nicht verlieren.

    Um etwas weiter auszuholen: ich bin Jahrgang ’82 will heißen bei der WM ’90 war ich sieben und für mich war primär das wichtigste, die Hanuta- u. Duplo-Bilder komplett zu kriegen. Von den Spielen weiß ich so gut wie nix mehr. Ab EM ’92 war ich dann absolut vom Fußball begeistert, okay wir haben da gegen die Dänen verloren, war für mich noch nicht so schlimm, konnte ich irgendwie verkraften, aber dann gings los In der Schule wurde in meiner Clique der „Kicker“ „Pflichtlektüre“ und ich möchte behaupten, dass ich in der Zeit, in Sachen „wer spielt wo?“, „wie schauts mit ... in Sachen Meisterschaft aus“ oder „wieviel ist Mailand bereit, für den nächsten Kracher auf den Tisch zu legen“ größeres Fachwissen als heute hatte, weil ich mich damals mit nix anderem richtig beschäftigt habe.

    Und das war gleichzeitig das Problem: die großen Tage der Vergangenheit ’54, ’74, ’90, aber auch die verlorenen Finale. Auf Vereinsebene „meine Bayern“ die großen siebziger. Über viele solche Ereignisse sagt mein Vater heut lapidar so Sachen wie „des war schon nicht schlecht damals – im Europacupfinale d. Pokalsieger gegen die Rangers oder wie’s dreimal hintereinander den Cup geholt haben...“ Und ich wollte nur eins: ich wollte das miterleben.

    Gut begonnen hats nicht, als die Nationalmannschaft gegen Bulgarien in den USA als Titelverteidiger im ¼-Finale ausgeschieden ist. Der Letschkow verdient sein Geld beim HSV und köpft uns ausm Turnier. Zwei Jahre später sollte es dann soweit sein: ein Glücksstunde: wir schlagen erst England im deren Land und gewinnen dann noch das Finale – Golden Goal. Einen ersten sehr wichtigen Titel hatte „ich“ dann in der Tasche. Die WM ’98 brachte nur den Trost, dass Brasilien nicht mit 5 WM-Titeln davonziehen konnte – mehr aber auch nicht.

    Auf Vereinsebene sollte dann ’99 das Schlimmste passieren, was passieren konnte: Nach 10 oder 15 Jahren stehen die Bayern mal wieder im Finale des Europacups der Landesmeister – gegen ManU. Die Bayern lange 1:0 vorne, verlieren dann das Spiel binnen Minuten. Meine persönliche Maßnahmen: über 1 Woche kein TV mehr geschaut. Ich hab bis heut keinen ManU-Spieler mitm Cup gesehen – ich vertrag das nicht. Ich hätte heulen könne wie ein kleines Mädchen ... diese einmalige Chance vergeigt. Um so besser zwei Jahre später: Kahn, in der Form seines Lebens, holt mit Effe und allen andern in nem Wahnsinnsendspurt doch noch den Meistertitel UND die Champions-League nach Elfmeterschießen (Kahn: „Da ist das Ding! Da ist das Ding!“). ’97 Uefa-Cup u. ’01 C-Leauge: Vereinsmäßig war ich oder bin ich auf lange Zeit sehr zufrieden gewesen – wir waren wieder wer.

    Doch mein Elend war nicht zu Ende: WM ’02. Ich habe seiner Zeit noch gesagt, dass man die deutsche Abwehr nicht unterschätzen solle, und dass uns in Korea erst mal einer schlagen müsse. Und tatsächlich wir kommen ins Finale (damit hatte ich aber nicht gerechnet), haben die Chance auf Brasilien aufzuschließen – 4x WM-Titel und was passiert: wir verlieren. Enttäuschung ist KEIN Ausdruck gewesen – und da war sie wieder die TV-Sperre-Maßnahme ...

    Völlig ohne Erwartungen dann unsere WM. Ich habe vor der WM nicht an unser Team und Klinsi geglaubt (bin trotzdem voll mitgezogen ) hab geschimpft und muss oder darf jetzt zugeben, dass ich mich getäuscht hab. Das schmälert aber nicht meine Enttäuschung, dass Italien vor uns den 4. Titel geholt hat. Zudem ein Land, dass jetzt schon wieder in seiner „korrupten“ (man beachte die “) Mentalität darüber diskutiert, ihren verbrecherischen Spielmanipulatoren Amnestie zu gewähren. Ich hätte es Frankreich, Spanien, Portugal und sogar Argentinien gegönnt. Aber nicht Italien, England, Holland und Brasilien ... aus fußballhistorischen Gründen.

    Summa summarum: Nie ein Vorwurf an die Mannschaft, aber die Enttäuschung darüber, ein Stück Fußballgeschichte als Zeitzeuge verpasst zu haben, überwiegt. Mir gefällts, wenn mir England schlagen, wenns drauf ankommt (am besten im Elfmeterschießen), mir gefällts, wenn’mer den Argentiniern den Schneid abkaufen, mir gefällts, wenn die Holländer stöhnen, dass wir wieder mit technischen schlechterem Fußball weitergekommen sind als die selber. Und in meiner Welt gibt’s keinen Platz für „Glückwunsch Italien“, „Deutschland gratuliert dem neuen Fußballweltmeister“ ... nur das Warten auf den letzten noch fehlenden großen Wurf.


  2. #2
    Benutzerbild von milsen
    Registriert seit
    Okt 2005
    Beiträge
    6.148
    QLive Nick
    milseN
    Likes
    1
    Ja verstehe das absolut, ich als Schalke Fan gehe auch noch daran zugrunde wenn ich keinen Meistertitel mehr mitnehmen darf. Den UEFA Cup Sieg habe ich noch garnicht mitbekommen und die EM 96 eigentlich auch nicht so richtig.
    Ich möchte aber etwas großes erleben! Als Schalke drauf und dran war Deutscher Meister zu werden, Hamburg gewinnen musste und Schalke auch gewinnen musste, war ich im Stadion. Ich war am Rasen als Anderson getroffen hat, ich stand im 16er mit nem guten Kumpel und wir ham geheult wie kleine Kinder (die wir ja auch waren), mit Abstanda das schlimmste sportliche Ereignis das ich erlebt habe.
    Und nun mit '02 und '06 bleibt es mir verwehrt etwas großes mitzuerleben. Gewiss, die WM '06 war etwas großes. Aber davon wird man nicht mehr reden in 50 Jahren, nicht ohne Titelgewinn!
    Nun ich habe auch nach dem Halbfinale geheult. Aber trotzdem kann ich sagen "Glückwunsch Italien, ihr seid verdienter Weltmeister" und es auch absolut so meinen. Es gibt nicht nur eine Mannschaft aus 32 die es verdient hat Weltmeister zu werden, aber es kann nur eine Weltmeister werden!

  3. #3
    Benutzerbild von Spawn
    Registriert seit
    Jun 2000
    Beiträge
    1.781
    Likes
    0
    @milsen:

    Des einen Freud, ist des anderen Leid ... Ich mein die Sache mit Schalke und den Bayern bei der knappen Meisterschaft ... nur gut, dass das solche Niederlagen nicht so oft vorkommen, da würd ich ja durchdrehen

  4. #4
    Benutzerbild von Gustavo
    Registriert seit
    Mär 2004
    Ort
    M(ain)z
    Beiträge
    27.055
    QLive Nick
    Kid Knocke
    Likes
    849
    Ich weiß schon was du meinst, ich hab seit der WM 94 alles recht bewusst mitbekommen (und ich bin Jahrgang 86, also vier Jahre jünger als du) und ich bin ein Fan vom FC Kaiserslautern, habe also den Sieg bei der EM 1996 und den Meistertitel 1998 mitbekommen. Klar wäre es toll gewesen, mal Beckenbauer spielen zu sehen, oder Fritz Walter oder Uwe Seeler. Aber wenn du genauer drüber nachdenkst, haben wir in Deutschland und du im Speziellen als Bayernfan schon mehr Glück als die meisten: wir haben unsere Mannschaft in den letzten 4 Jahren einmal im Halbfinale und einmal im Finale gesehen, das hat keine andere Mannschaft geschaft. Wenn wir Österreicher wären, könnten wir uns höchstens mal drauf freuen, gegen Spanien mit weniger als 4 Toren zu verlieren.

  5. #5
    Benutzerbild von Spawn
    Registriert seit
    Jun 2000
    Beiträge
    1.781
    Likes
    0
    @ Gustavo:

    Obejektiv: hast du absolut recht.

    subjektiv: scheiß drauf, was die andern bejubeln können oder nicht. Wir sind einer der größten und mit Brasilien die konstanteste Fußballnation. Es ist absolut toll, wie sie sich verkauft haben, aber irgendwie zählt doch nur ein Titel

  6. #6
    Benutzerbild von milsen
    Registriert seit
    Okt 2005
    Beiträge
    6.148
    QLive Nick
    milseN
    Likes
    1
    Original geschrieben von [Spawn]
    @milsen:

    Des einen Freud, ist des anderen Leid ... Ich mein die Sache mit Schalke und den Bayern bei der knappen Meisterschaft ... nur gut, dass das solche Niederlagen nicht so oft vorkommen, da würd ich ja durchdrehen
    Ich mache doch den bayern keinen vorwurf o.ä. (ABGESEEEEHEN davon das die aktion 1. kein rückpass war, falls doch nicht abpfiffswürdig, 2. das spiel längst hätte beendet werden müssen, aufgrund der tatsache das die bayern es waren die 81 Minuten auf zeit gespielt haben und 3. barbarez schuld ist, weil der depp hoch springt bei nem freistoß im strafraum ) aber diese vorwürfe mach ich ja nicht

    Geht schon in Ordnung, aber dennoch habe ich den ganzen tag geheult, kennt doch jeder Fan!

    € der fred gehört ins lk, wenn morgen die allgemeine meute aufwacht ist hier aber vorbei mit schönen beiträgen

  7. #7
    Benutzerbild von Torque2
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    5.404
    Likes
    0

    Re: Gewinnen + Verlieren oder Fußball ist unser Leben ...

    Original geschrieben von [Spawn]
    ....

    Word , aber sowas von, kann ich nur 100% zustimmen, wobei ich mehr wm´s erlebt Meine lieblings wm war bis dato die wm ´86 in mexico , aber seit gestern habe ich eine neue lieblings wm , nur der sieg von italien trübt das ganze bisschen

  8. #8
    Benutzerbild von aisteh
    Registriert seit
    Mai 2005
    Beiträge
    723
    QLive Nick
    aisteh
    Likes
    0
    schöner text, drückt eigentlich fast genau dass aus wie ich mich momentan fühle. allerdings seh ich mich noch nicht imstande, den italienern zu gratulieren.

    wobei es bei mir schon einen unterschied zum vereinsfussball gibt, also tränen vergießen würde ich für die nationalmannschaft eher nicht. ich hab aber auch keinerlei ahung warum dass so ist. kann mir aber vorstellen, dass es einfach was mit der spielweise zu tun hatte, die sich ja in diesem turnier zum positiven gewandelt hat.

    milsen, du reißt alte wunden wieder auf, dass war so ziemlich das böseste was ich bis jetzt als fan erlebt habe, obwohl man dass dfb pokalfinale 05 auch fast dazurechnen kann, weil ich da anwesend war. naja, auf ein neues.

  9. #9
    Benutzerbild von OelmeX
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    2.587
    Likes
    0
    als ehemaliger aktiver sportler hatte ich zu meiner anfangszeit auch eine phase, bei der ich schlecht gewinnen konnte. hab meinen gegner zwar nie beleidigt, aber ~geschimpft wie zu guten mc enroe-zeiten. ;>
    hat sich aber dann irgendwann gelegt, aber auch das feuer war irgendwie weg.
    als zuschauer bin ich auch immer gut dabei gewesen, fast egal bei welchem sportereigniss. ok, ggf. steht fussball minimal darüber.

    der frust ist, bei mir zumindest, das wie man verliert.
    aufgrund von unglücklichen umständen etc..

    aber egal, das leben wird weitergehen.

  10. #10
    psw
    Gast
    ich versteh den sinn dieses threads nicht..

  11. #11
    Benutzerbild von daarkside
    Registriert seit
    Jul 2002
    Beiträge
    1.329
    Likes
    0
    auch wenn ich kein fussball fan bin, aber grade diese emotionen finde ich echt faszinieren, echt toll wie menschen dabei fühlen

  12. #12
    Super Moderator Benutzerbild von EviLsEyE
    Registriert seit
    Jan 2000
    Ort
    NRW
    Beiträge
    36.914
    QLive Nick
    EviLsEyE
    Likes
    15
    Original geschrieben von psw
    ich versteh den sinn dieses threads nicht..
    .. dann poste halt nicht rein?


  13. #13
    Benutzerbild von snakyo
    Registriert seit
    Mai 2005
    Ort
    M
    Beiträge
    705
    QLive Nick
    snaky
    Likes
    0
    puh, ein glück, dass du kein 60er fan geworden bist

  14. #14
    Benutzerbild von Jesus
    Registriert seit
    Aug 2000
    Beiträge
    10.008
    Likes
    0



  15. #15
    Benutzerbild von Spawn
    Registriert seit
    Jun 2000
    Beiträge
    1.781
    Likes
    0
    @Snaky: Ich danke dem Herrn jeden Tag dafür

    @Jesus: Darauf hab ich gewartet ...

  16. #16
    Benutzerbild von Jesus
    Registriert seit
    Aug 2000
    Beiträge
    10.008
    Likes
    0
    ist es nicht ein wunderbares bild?
    dieser eine moment, der blick von kahn, der blick von kuffour, solskjaers zögerlicher jubel, der ball genau im eck des netzes, die anzeigetafel, blomquists freude,... wunderbar... es war sooo schön.

  17. #17
    Benutzerbild von Spawn
    Registriert seit
    Jun 2000
    Beiträge
    1.781
    Likes
    0
    @Jesus

    Bist Du auch so ein notorischer Bayern-Hasser? Das versteh ich nicht, mir persönlich isses im internationalen Geschäft immer lieber, wenn ne deutsche Mannschaft gewinnt...

    Und nebenbei: das musste ich mir seiner Zeit zur genüge anhören zwei Jahre später war ich dann dran: "Kniet nieder, ihr Bauern, der FCB ist da"

  18. #18
    Benutzerbild von Jesus
    Registriert seit
    Aug 2000
    Beiträge
    10.008
    Likes
    0
    nein, bin eigtl kein bayern-hasser, sie langweilen mich eher, sie spielen nicht schön, gewinnen trotzdem meistens, man gewöhnt sich dran, langweilig eben; hassen tu ich sie deswegen nicht, aber ich reg mich drüber auf wenn sie sich über die "mangelnde konkurenz in D" beschweren, wegen der sie angebliche in europa nichts reisen, und trotzdem jahr für jahr die anderen mannschaften kaputt kaufen. was solls...

    aber damals, es war wunderbar: bei ein paar kumpels geguckt, die auch für die bayern waren, ich hatte manus spiele vorher immer schon verfolgt. dann dieser freistoss in der 6. (der keiner war) zum 1:0. es folgte das damals extrem typische hintenreinstellen den rest des spiels, die auswechslung von loddar (zu früh gefreut ) und dann diese zwei ecken. ach... ...lang ists her...

  19. #19
    Benutzerbild von Schoo
    Registriert seit
    Mai 2002
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    1.197
    Likes
    0
    Hrhr... herje - das Bayern vs Manu Spiel hab ich auch genossen, saß zusammen mit Kumpels futternd vor der Glotze, zappen zu RTL rüber und es kommen die Doppelschläge - ich musst beinah in den Tsich beißen um nicht laut loszujubeln, meine Kollegen hätten mich gesteinigt...

    Es ist weniger hass auf Bayern,als die extrem ausgeprägte Schadenfreude bei Niederlagen derer, bedingt dadurch, das sich bei den Bayern der Bodensatz der asymphatischen Nüsse herumtreibt - Loddar, Effe, Beckenbauer, Hoeness usw...

    ...meine kleine Meinung

    @Topic: Verständlich schon, nur für mich war der Gewinn des kleinen Finales schon sowas wie ein Ausgleich - klar wärs geil gewesen, die WM zu gewinnen - aber was wäre gewesen, wenn wir im Finale ausgeschieden wären? Alle bis zum Ende am Feiern, nur um zum Schluß "eine Bratpfanne" über die Rübe zu bekommen, nichts womit man sich doch noch trösten könnte (z.B. mit dem kleinen Finale) - in sofern bin ich schon froh das wir im Halbfinale ausgeschieden sind und damit noch im kleinen Finale unseren kleinen "WM-Sieg" feiern konnten.

  20. #20
    Benutzerbild von realgeizt
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    8.229
    Likes
    0
    Original geschrieben von Shoo
    @Topic: Verständlich schon, nur für mich war der Gewinn des kleinen Finales schon sowas wie ein Ausgleich - klar wärs geil gewesen, die WM zu gewinnen - aber was wäre gewesen, wenn wir im Finale ausgeschieden wären? Alle bis zum Ende am Feiern, nur um zum Schluß "eine Bratpfanne" über die Rübe zu bekommen, nichts womit man sich doch noch trösten könnte (z.B. mit dem kleinen Finale) - in sofern bin ich schon froh das wir im Halbfinale ausgeschieden sind und damit noch im kleinen Finale unseren kleinen "WM-Sieg" feiern konnten.
    Ne du gegen Italien zu verlieren ist ungefähr so wie Merkel als Bundeskanzlerin

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •