Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Benutzerbild von at0x
    Registriert seit
    Mär 2006
    Beiträge
    989
    Likes
    0

    Problem mit Internet im Netzwerk

    Guten Tag,

    ich habe ein Problem, wo ich mal eure Hilfe brauche.

    Ich will erst mal grob erklären worum es geht.

    Ich habe ein Netzwerk a 20 Clients. Betriebssystem Win2k. Alle haben statische IPs. Für dieses Netzwerk wählte ich einen Linuxserver. Habe mich für Suse entschieden.

    Der Server sieht so aus:

    Standard Rechner, hat jedoch 2 Netzwerkkarten. Ein der einen ist ein Modem angeschlossen und an der anderen der zugriff ins Netzwerk.

    Was will ich nun?

    Die 20 Clients sollen aufs Internet zugriff haben. Ja ich weiß ich könnte einen Proxy einsetzen, möchte es jedoch nicht.

    Ich hatte es einmal mit IPcop versucht funktionierte jedoch alles nicht.


    Habe Suse installiert. Dsl Daten eingegeben. Der Linuxrechner hat zugriff aufs Internet. Aber wie weiter?
    Habe der Internetnetzwerkkarte auch eine statische IP gegegeben und ein

    Die 2. Netzwerkkarte die mit dem Netzwerk kommunizieren soll hat ebenfalls eine feste Ip und den Gateway der Internetnetzwerkkarte.......

    Alle anderen 20 Clients nutzen den Gateway der hauptnetzwerkkarte des Servers.

    Was ist daran falsch?

    Bzw wie könnt ich das machen das es funktioniert. Wie gesagt möchte kein Proxy nutzen oder DHCP


    mfg at0x


  2. #2
    Benutzerbild von GNU/colo
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    .at
    Beiträge
    1.361
    Likes
    3

    GNU/Linux - empowering the brightest of minds.
    Code:
     ,= ,-_-. =.     /
    ((_/)o o(\_))   /  -o)
     `-'(. .)`-'   /   /\\
         \_/      /   _\_V

  3. #3
    Benutzerbild von vogelmann
    Registriert seit
    Jul 2002
    Ort
    #konsolen @ QuakeNet
    Beiträge
    6.857
    QLive Nick
    r0bert
    Likes
    80
    Ich mache es zu Hause folgendermaßen:

    eth0 => steckt an meinem Kabelmodem dran und bekommt von diesem die IP.
    eth1 => steckt an einem Switch. Alle anderen Clients hängen auch an diesem Switch und haben die feste IP-Adresse von eth1 als Gateway-IP.

    Jetzt die Lösung für Faule, die sich nicht großartig mit IP-Masquerading, port-forwarding usw beschäftigen wollen => http://projectfiles.com/firewall
    Das Skript entsprechend konfigurieren (LESEN DER SEITE DRINGEND EMPFOHLEN) und an der richtigen Stelle beim Systemstart laden. Dennoch empfehle ich, sich bei der Administration eines solch großen Netzwerks mit dem von colo genannten Link zu beschäftigen. Das Script solltest du nur verwenden, um dir die Tipparbeit zu sparen.
    Original geschrieben von Oldfag
    solange x nicht gefixt wird, ist linux keine ernsthafe konkurrenz zu ms/apple in sachen desktop.
    Original geschrieben von badct|iceman
    zusätzlich kann das macbook dank dem 64bit system die stärken des dualcore cpus komplett ausnutzen und die last besser verteilen.

  4. #4
    Benutzerbild von at0x
    Registriert seit
    Mär 2006
    Beiträge
    989
    Likes
    0
    danke...schon mal ne kleine hilfestellung =) pq is einfach besser als son linuxforum wo ich vorher war =)

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •