Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 30 von 36
  1. #1
    Benutzerbild von ReSpawN
    Registriert seit
    Sep 2001
    Ort
    nahe Magdeburg
    Beiträge
    4.380
    QLive Nick
    ReSpawN83
    Likes
    1

    Beifahrer positiv auf Drogen getestet --> Lappen weg

    Kumpel hat mir grade über ICQ erzählt das man auch als Beifahrer seinen Führerschein verlieren kann wenn man positiv auf Drogen getestet wird. Wenn was dran ist dann checke ich nicht warum. Man ist doch nicht selbst gefahren und hat auch niemanden gefährdet wie auch man ist ja Beifahrer . Klärt mich bitte auf weil konsumiere hin und wieder auch mal Drogen (fast nur Grünzeugs und alle paar Monate mal was chemisches).
    DJ Woody sagt: Wenn wir alle cool bleiben dann ist cool *Link funzt zzt. nicht . Wir bitten um ihr Verständnis*



    Janni ‎(16:00):
    Die Tatsache das du mit mir redest obwohl ich so knallhart und gemein zu dir bin bestaetigt nur das du einsam bist und null Selbstwertgefuehl. DU bist keinen verschwendeten Gedanken wehrt. sorry
    meine Ex, yeah


  2. #2
    Benutzerbild von TheHat3r66
    Registriert seit
    Feb 2003
    Beiträge
    3.257
    PSN Nick
    Htrizer
    XBL Nick
    Htriz3r
    Likes
    5
    könnt ich mir gut vorstellen, dass der beifahren dann den lappen verliert, denn die polizei weiss ja nich was er an dem tag/abend noch macht, kann ja gut möglich sein, dass er dann noch autofährt, aus welchen grund auch immer, und somit na gefahr für den verkehr darstellt

  3. #3
    Benutzerbild von Kuchenmann
    Registriert seit
    Apr 2005
    Ort
    Mönchengladbach, NRW
    Beiträge
    9.287
    QLive Nick
    Kuchenmann_PQ
    PSN Nick
    Kuchenmann_PQ
    Likes
    6
    ist ja nicht wie bei alkohol: drogen sind verbotene substanzen, allerdings stellt sich die frage warum leute die positiv auf drogen getestet werden dann nicht auch gleich angezeigt werden usw...
    so machts echt keinen sinn...

  4. #4
    Benutzerbild von corni
    Registriert seit
    Apr 2001
    Ort
    cologne
    Beiträge
    2.780
    QLive Nick
    corni
    Likes
    1
    keine ahnung, aber als beifahrer könnte man dem fahrer ins lenkrad greifen?

    hmm und wie ist das mit dem konsum in deutschland? verboten oder erlaubt? ich glaube der konsum ist erlaubt aber besitz verboten

    ach, keine ahnung. lass dich einfach net erwischen, oder sag dich hättest heuschnupfen und zeigst ihnen deinen allergiepass

  5. #5
    Benutzerbild von minipliman
    Registriert seit
    Dez 2002
    Beiträge
    14.523
    Likes
    12
    denke das das nix damit zu tun hat das er beifahrer war sondern mit den drogen ansich, denke wenn du so irgendwo beim konsum erwischt wirst können sie dir auch die lappen wegnehmen.

    'Cos if your dad doesn't have a beard
    You've got two Mums
    Two beardless Mums

  6. #6
    Kysus;o
    Gast
    @TheHat3r66
    Man wird ja auch nicht dafür bestraft einen Mord begehen zu können, sondern nur wenn man eine Tat wirklich begeht.
    Wo kämen wir denn hin, wenn wir immer für Dinge bestraft werden würden, die wir möglicherweise noch tun könnten?
    Finde es daher wirklich sinnlos!

  7. #7
    Benutzerbild von duracellZ
    Registriert seit
    Nov 2003
    Beiträge
    2.676
    QLive Nick
    duracellZ
    Likes
    0
    Pass auf:
    Als Beifahrer begehst du keine Straftat wenn du Drogen konsumiertest.

    Es ist aber so, dass allgemein die Berechtigung zum Fahren angezweifelt wird, wenn der Landkreis, die Gemeinde rausbekommt dass man konsumiert.

    Sollte der Verdacht auf Cannabis Konsum liegen, musst du Urinprobe un oder Haarproben abgeben, die werden auf THC untersucht und anhand der Menge soll festgestellt werden, ob du das nur alle 3 Monate, oder jeden tag machst, was zur Fahruntauglichkeit führt.

    Wenn rauskommt, also die Führerscheinbehörde mitkriegt, dass du Kokst oder Ecstasy nimmst, dann haste Pech und hast keine Möglichkeit mehr die Drogen abzubauen, bevor sie dich kontrollieren. Wer harte Drogen nimmt, dem wird die allgemein Fahrtauglichkeit abgesprochen.

    Edit: nochmal zur Klarheit. Für den Moment, also für die Polizei, ist der Drogenkosnum des BEifahrers schnuppe, solange sie keine Drogen finden bekommt der Beifahrer von der Polizei keinen Ärger.
    Der Ärger, also der Bescheid zur Vorladung zur Führerscheinbehörde zur Fahrtauglichkeitsprüfung kommt dann erst von der Führerscheinstelle, falls die Polizisten sehr Anti Drogen eingestelllt sind und das denen melden. ICh denke in de GRoßstatd ist son kleiner Cannabisbesitz egal, auch für den Führerschein. Kommt halt drauf an, auch aufs Bundesland.


    Hugh
    Original geschrieben von elzet am 06.10.10 : "Im Falle von duracellZ kann ich die Bedenken sogar verstehen. Den hält hier doch jetzt schon jeder für hirntot... Insofern hat er meine volle Rückendeckung. Ein Spast ist er trotzdem. Daran ändert auch die Tatsache nichts, dass lz in duracellz vorkommt."

  8. #8
    Benutzerbild von corni
    Registriert seit
    Apr 2001
    Ort
    cologne
    Beiträge
    2.780
    QLive Nick
    corni
    Likes
    1
    hört sich logisch an ^^^^

  9. #9
    kind plus
    Gast
    Original geschrieben von TheHat3r66
    könnt ich mir gut vorstellen, dass der beifahren dann den lappen verliert, denn die polizei weiss ja nich was er an dem tag/abend noch macht, kann ja gut möglich sein, dass er dann noch autofährt, aus welchen grund auch immer, und somit na gefahr für den verkehr darstellt
    das argument kannst du doch überall bringen. fahren ja nicht nur beifahrer später am tag vielleicht noch auto

    k+

  10. #10
    Benutzerbild von laars
    Registriert seit
    Dez 2001
    Beiträge
    3.758
    Likes
    0
    Die Sache ist aber auch, dass man sich als Beifahrer garnicht zu einem Drogentest überreden lassen brauch. Einen Bluttest darf die Polizei in solchen Fällen nicht machen und die Schnelltests darf man sowieso verweigern.
    ಠ_ಠ

  11. #11
    Benutzerbild von geco
    Registriert seit
    Mai 2003
    Beiträge
    3.000
    Likes
    0
    Tja, selbst schuld, wer kifft...

  12. #12
    Benutzerbild von ReSpawN
    Registriert seit
    Sep 2001
    Ort
    nahe Magdeburg
    Beiträge
    4.380
    QLive Nick
    ReSpawN83
    Likes
    1
    Original geschrieben von sunshine`corni
    keine ahnung, aber als beifahrer könnte man dem fahrer ins lenkrad greifen?
    Gute Theorie aber halte ich eigentlich für unwahrscheinlich bzw. man muss dann schon so druff sein das man nicht mal mehr weiss was n Auto ist. Immerhin zeugt es doch auch von einem gewissen Verantwortungsbewusstsein (was der Gelegenheitskonsument hat/haben sollte) das man sich nicht auf Alkohol/Drogen hinters Steuer setzt und man halt jemand anderen fahren lässt auch wenns mit dem eigenen Auto ist. Wenn ich mich mal richtig abschiesse (kommt alle paar Monate mal vor) lass ich das Auto auch den nächsten und eventuell auch noch den übernächsten Tag stehen weil ich selber merke wie verpeilt ich bin.

    Original geschrieben von geco
    Tja, selbst schuld, wer kifft...
    Das kann man nicht unbedingt so verallgemeinern. Meine persönliche Erfahrung ist das Alkohol viel stärker das Bewusstsein trübt als Grünzeugs. Was noch dazu kommt das man bei Alkohol auch gerne mal zur Selbstüberschätzung neigt und wenn man einen geraucht hat eher viel ruhiger fährt weil schnell fahren viel zu stressig ist. Bin vor einigen Jahren öfters mal nach nem Topf noch gefahren und auch mal alkoholisiert was ich allerdings an einer Hand abzählen kann. Mittlerweile mache ich so einen Scheiss nicht mehr weil mit dem Alter kommt die Vernunft. Wie gesagt ist meine persönliche Erfahrung !
    DJ Woody sagt: Wenn wir alle cool bleiben dann ist cool *Link funzt zzt. nicht . Wir bitten um ihr Verständnis*



    Janni ‎(16:00):
    Die Tatsache das du mit mir redest obwohl ich so knallhart und gemein zu dir bin bestaetigt nur das du einsam bist und null Selbstwertgefuehl. DU bist keinen verschwendeten Gedanken wehrt. sorry
    meine Ex, yeah

  13. #13
    KlondikeJoe
    Gast
    Original geschrieben von lars
    Die Sache ist aber auch, dass man sich als Beifahrer garnicht zu einem Drogentest überreden lassen brauch. Einen Bluttest darf die Polizei in solchen Fällen nicht machen und die Schnelltests darf man sowieso verweigern.

    nun es liegt der verdacht nahe eine straftat begangen zu haben, sodele können dir die auch den anus weiten und mit ner mag lite reinleuchten wenn die geil drauf sind, die bullen können dich auch als fußgänger zu nem drogentest zwingen, die leuchten dir einmal in die augen und haben ihren anfangsverdacht

    desweiteren ist es ja so das selbst der konsum ja nicht legalisiert ist, sondern einfach bis zu einer gewissen grenze nicht verfolgt wird

  14. #14
    Benutzerbild von veal
    Registriert seit
    Aug 2001
    Ort
    zürich
    Beiträge
    4.061
    Likes
    0
    Original geschrieben von TheHat3r66
    könnt ich mir gut vorstellen, dass der beifahren dann den lappen verliert, denn die polizei weiss ja nich was er an dem tag/abend noch macht, kann ja gut möglich sein, dass er dann noch autofährt, aus welchen grund auch immer, und somit na gefahr für den verkehr darstellt
    die polizei weiss ja auch nicht, ob du am abend noch jemanden umbringst... also lieber davor schnell einsperren als dass du noch etwas dummes anstellst
    lfm

  15. #15
    Benutzerbild von NordGeil
    Registriert seit
    Nov 2003
    Beiträge
    2.003
    QLive Nick
    DocGeil
    Likes
    19
    es geht der polizei bzw. der führerscheinstelle primär darum dass leute
    die (regelmäßig) drogen nehmen nicht fähig sind am straßenverkehr teilzunehmen. man kann auch zu fuss unterwegs sein und mit drogen erwischt werden und daruch seinen lappen verlieren wenn sich ein regelmäßiger konsum nachweisen lässt.

  16. #16
    Benutzerbild von duracellZ
    Registriert seit
    Nov 2003
    Beiträge
    2.676
    QLive Nick
    duracellZ
    Likes
    0
    Exakt.
    Original geschrieben von elzet am 06.10.10 : "Im Falle von duracellZ kann ich die Bedenken sogar verstehen. Den hält hier doch jetzt schon jeder für hirntot... Insofern hat er meine volle Rückendeckung. Ein Spast ist er trotzdem. Daran ändert auch die Tatsache nichts, dass lz in duracellz vorkommt."

  17. #17
    Haekelschwester
    Gast
    wie sieht das eigentlich aus wenn der beifahrer etwas besitzt oder z.b. total zugebombt mit drogen ist und man zwanglaeufig ueber die grenze faehrt?

    bekommt dann nur der beifahrer eins drauf oder auch der fahrer, der moeglicherweise gar nichts davon wusste?
    zwei aus meinem lehrjahr sind der meinung das dem fahrer nichts passiert, ich jedoch glaube das der fahrer u.a. auch den fuehrerschein los ist.

  18. #18
    Benutzerbild von MAR
    Registriert seit
    Aug 2001
    Beiträge
    11.366
    QLive Nick
    juki
    Likes
    690
    Sehr unlogisches Gesetz, auch wenn ich nicht mehr kiffe

  19. #19
    exor
    Gast
    Original geschrieben von .mango.
    Sehr unlogisches Gesetz
    Bei Texas Hold'em würde ich jetzt "CALL" sagen.

  20. #20
    Benutzerbild von Spider
    Registriert seit
    Jan 2001
    Ort
    CH
    Beiträge
    2.538
    QLive Nick
    Harmonieman
    Likes
    0
    Original geschrieben von Kysus;o

    Man wird ja auch nicht dafür bestraft einen Mord begehen zu können, sondern nur wenn man eine Tat wirklich begeht.
    Ich geb dir noch eine Chance, überlegs dir noch einmal



  21. #21
    Benutzerbild von duracellZ
    Registriert seit
    Nov 2003
    Beiträge
    2.676
    QLive Nick
    duracellZ
    Likes
    0
    Wenn der Fahrer die letzten 2 bis 3 tage nix geraucht hat würde er auch an der Grenze beiM Bluttestdurch durch den Arzt keinen Ärger kriegen. Die Tatsache, dass der Beifahrer mega breit aussieht könnte den Beamten halt einen stärkeren Verdachtsgrund zu Kontrolle liefern.
    dh, durchsuchung voN auto und Personen, sowie Drogentests lokal und durch Blutprobe vom arzt.
    Original geschrieben von elzet am 06.10.10 : "Im Falle von duracellZ kann ich die Bedenken sogar verstehen. Den hält hier doch jetzt schon jeder für hirntot... Insofern hat er meine volle Rückendeckung. Ein Spast ist er trotzdem. Daran ändert auch die Tatsache nichts, dass lz in duracellz vorkommt."

  22. #22
    Benutzerbild von g!z3h
    Registriert seit
    Dez 2001
    Ort
    Mühlheim am Meer
    Beiträge
    6.912
    Likes
    0

    Re: Beifahrer positiv auf Drogen getestet --> Lappen weg

    Original geschrieben von ReSpawN
    Kumpel hat mir grade über ICQ erzählt das man auch als Beifahrer seinen Führerschein verlieren kann wenn man positiv auf Drogen getestet wird. Wenn was dran ist dann checke ich nicht warum. Man ist doch nicht selbst gefahren und hat auch niemanden gefährdet wie auch man ist ja Beifahrer . Klärt mich bitte auf weil konsumiere hin und wieder auch mal Drogen (fast nur Grünzeugs und alle paar Monate mal was chemisches).
    Er hätte die Tests verweigern können,informiert euch Leute!

    · Die Kontrolle von Beifahrern auf Alkohol- oder Drogenkonsum ist RECHTSWIDRIG. Beachte: Antwortet der Beifahrer auf die Frage „Dürfen wir auch Sie mal einem Test unterziehen“ mit JA, wird der Test RECHTMÄßIG – und man kriegt auch als Beifahrer unter Umständen Probleme. Daher: Tests VERWEIGERN! Der Polizist wird nicht den Fehler machen, einen Beifahrer mit zur Blutprobe zu nehmen – es sei denn natürlich, dass der Beifahrer z.B. durch einen Griff ins Lenkrad einen Unfall verursacht hat.
    hier der komplette text:
    Verhalten in Polizeikontrollen
    T-ISDN: Mit dem Oldtimer unterwegs auf der Datenautobahn

  23. #23
    Benutzerbild von laars
    Registriert seit
    Dez 2001
    Beiträge
    3.758
    Likes
    0
    Original geschrieben von KlondikeJoe
    nun es liegt der verdacht nahe eine straftat begangen zu haben, sodele können dir die auch den anus weiten und mit ner mag lite reinleuchten wenn die geil drauf sind, die bullen können dich auch als fußgänger zu nem drogentest zwingen, die leuchten dir einmal in die augen und haben ihren anfangsverdacht

    desweiteren ist es ja so das selbst der konsum ja nicht legalisiert ist, sondern einfach bis zu einer gewissen grenze nicht verfolgt wird

    eben das stimmt nicht. Konsum ist _nicht_ Strafbar.

    "(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer
    1. Betäubungsmittel unerlaubt anbaut, herstellt, mit ihnen Handel treibt, sie, ohne Handel zu treiben, einführt, ausführt, veräußert, abgibt, sonst in den Verkehr bringt, erwirbt oder sich in sonstiger Weise verschafft, "

    http://www.gesetze.2me.net/btmg/btmg0030.htm
    ಠ_ಠ

  24. #24
    Benutzerbild von vogelmann
    Registriert seit
    Jul 2002
    Ort
    #konsolen @ QuakeNet
    Beiträge
    6.859
    QLive Nick
    r0bert
    Likes
    80
    Im Gegensatz zum Alkohol werden BTM wie Canabis oder synthetische Drogen nicht gleichmäßig vom Korper abgebaut.
    Dies hat zur Folge, dass sie über einen langen, unkontrollierbaren Zeitraum im Körper wirken und so die Fahrtüchtigkeit mindern. Somit ist es vollkommen logisch, dass auch bei einem Beifahrer, wenn bei ihm BTM aufgefunden werden, die Eignung zum Fahren angezweifelt und ihm die Fahrerlaubnis entzogen wird.


    Meiner persönlichen Meinung nach ist Drogenkonsumenten sowieso die grundsätzliche geistige Eignung zum Führen eines KFZ abzusprechen. Recht so, also.
    Original geschrieben von Oldfag
    solange x nicht gefixt wird, ist linux keine ernsthafe konkurrenz zu ms/apple in sachen desktop.
    Original geschrieben von badct|iceman
    zusätzlich kann das macbook dank dem 64bit system die stärken des dualcore cpus komplett ausnutzen und die last besser verteilen.

  25. #25
    agra
    Gast
    Der Fahrer kann meines Wissens auch den Führerschein verlieren, wenn der Beifahrer so besoffen/bekifft/besonstwas ist, dass Gefahr besteht, dass er dem Fahrer ins Lenkrad greift.
    Besoffene also immer nach hinten verfrachten.


    Nachtrag: vogelmann \o/

  26. #26
    Benutzerbild von kLars
    Registriert seit
    Aug 2004
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    2.380
    XBL Nick
    klars86
    Likes
    0
    lappen weg oder nicht,


    KEINE MACHT DEN DROGEN

    it's so fluffy

  27. #27
    Benutzerbild von Sarti
    Registriert seit
    Apr 2000
    Beiträge
    6.230
    Likes
    1
    Original geschrieben von vogelmann
    Im Gegensatz zum Alkohol werden BTM wie Canabis oder synthetische Drogen nicht gleichmäßig vom Korper abgebaut.
    Dies hat zur Folge, dass sie über einen langen, unkontrollierbaren Zeitraum im Körper wirken und so die Fahrtüchtigkeit mindern. Somit ist es vollkommen logisch, dass auch bei einem Beifahrer, wenn bei ihm BTM aufgefunden werden, die Eignung zum Fahren angezweifelt und ihm die Fahrerlaubnis entzogen wird.


    Meiner persönlichen Meinung nach ist Drogenkonsumenten sowieso die grundsätzliche geistige Eignung zum Führen eines KFZ abzusprechen. Recht so, also.
    du verkackter kackagent hast recht

  28. #28
    Benutzerbild von stf2
    Registriert seit
    Jun 2000
    Beiträge
    7.664
    Likes
    0
    ich mein mal was gelesen zu haben dass drogensüchtige in nem auto maximal was aufm rücksitz verloren haben

  29. #29
    KlondikeJoe
    Gast

    Re: Re: Beifahrer positiv auf Drogen getestet --> Lappen weg

    Original geschrieben von g!z3h
    Er hätte die Tests verweigern können,informiert euch Leute!
    ja verweigern kann man alles mögliche, nur werden die bullen trotzdem mal locker das machen, was sie für richtig halten, im übrigen reicht ja u.u. auch schon die verweigerung als begründung für nen anfangsverdacht

    Original geschrieben von lars
    eben das stimmt nicht. Konsum ist _nicht_ Strafbar.
    jaja juristische wortspielerei, mag ja richtig sein nur wenn die spuren von irgendwelchen zeug finden, haste es auch in besitz gehabt, stress gibts allemal und wir leben numal nicht in der bronx wo du mal nen truppe cracknigger vorbeischicken kannst um die bullen wegzuschaffen

    macht was ihr wollt, aber fakt ist,wollen die bullen dich ficken dann tun die es, und dann kannste hinterher oder vorher mit deinem jurastudium kommen, einer krähe hackt der anderen kein auge aus, das ist so und bleibt so, da haben die schon ganz anderen scheiss gemacht als irgendwelche kiffer halblegal zum drogentest zu bewegen

  30. #30
    exor
    Gast

    Re: Re: Re: Beifahrer positiv auf Drogen getestet --> Lappen weg

    Original geschrieben von KlondikeJoe

    jaja juristische wortspielerei, mag ja richtig sein nur wenn die spuren von irgendwelchen zeug finden, haste es auch in besitz gehabt, stress gibts allemal und wir leben numal nicht in der bronx wo du mal nen truppe cracknigger vorbeischicken kannst um die bullen wegzuschaffen

    macht was ihr wollt, aber fakt ist,wollen die bullen dich ficken dann tun die es, und dann kannste hinterher oder vorher mit deinem jurastudium kommen, einer krähe hackt der anderen kein auge aus, das ist so und bleibt so, da haben die schon ganz anderen scheiss gemacht als irgendwelche kiffer halblegal zum drogentest zu bewegen
    Juristische Wortspielerei??

    Naja, es ist auch so, dass du, um derartige Substanzen willensgesteuert zu konsumieren, diese im Besitz gehabt haben musst. Von daher ist die oben zitierte Stelle im Gesetz gar nicht so offen, wie sie scheint. Es besteht quasi nur dann eine Exkulpationsmöglichkeit, wenn dir was gespritzt wurde, ohne das du es gemerkt hast oder ohne dass du reagieren konntest. Die Wahrscheinlichkeit ist also mehr als gering.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •