Zeige Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. #1
    Benutzerbild von huck
    Registriert seit
    Aug 2003
    Ort
    berlin
    Beiträge
    624
    Likes
    0

    Praktikum frage

    ich mache ein 1jähriges Praktikum befinde mich im 3. monat und hab festgestellt das es nicht das wahre ist und würde mir ein neuen platz suchen.
    nun kam ich dem chef sehr gelegen da er paar läden neu aufgemacht hat und als praktikant ja sogut wie nix verdiene (eigentlich garnix) und den ganzen laden von morgens bis abends allein(!) führen muss (aufschliessen-abschliessen). und da ich keine bezugsperson habe kann ich auch nicht jemanden fragen ob das was ich tue richtig ist auch wenns am anfang vom chef erklärt wurde.

    nun die fragen:

    1. er lässt mich 9std am tag arbeiten und davon soll eine stunde pause enthalten sein? wie soll ich pause machen wenn ich den laden offen halten soll

    2. wenn ich hier kündige kann er mich am arsch packen weil ich paar hundert € schaden gemacht habe da ich keinen fragen konnte ob das richtig ist,nagut lag villt auch an meiner verpeiltheit aber eigetnlich muss immer jemand hintermir stehen wenn ich auf "OK/abschicken" klicke vorallem wenn das ein auftrag ist der sich um ~1000€ handelt, zumglück konnte das grad rechtzeitig gerettet werden..

    3. darf ich überhaupt den laden allein führen.. ich glaube nicht!

    ich mach eine ausbildung als mediendesigner im bereich digital und print und mach praktikum im einen copyshop wo ich nur mit kopierern zutun habe (laminieren/plotten usw. natürlich auch) aber dafür hab ich nicht photoshop,indesign und html gelernt.

    bitte um schnelle antworten! da ich heute bzw. morgen kündigen will


  2. #2
    Benutzerbild von American Fucking Psycho
    Registriert seit
    Apr 2003
    Beiträge
    15.707
    QLive Nick
    Psycho2063
    PSN Nick
    Psy2063
    XBL Nick
    P2063
    Likes
    209
    du kannst immer kündigen wann du lustig bist... und er kann nix dagegen tun. denke auch nicht dass man als praktikant alleine nen laden führen darf. verklag du lieber dein chef deswegen. geh mal zu ner gewerkschaft und frag da die leute, die kennen sich besser aus und helfen dir bestimmt, auch wenn du nen anwalt brauchst.


  3. #3
    Benutzerbild von royce
    Registriert seit
    Nov 2004
    Ort
    Meleee Island
    Beiträge
    10.799
    Likes
    0
    -

  4. #4
    Benutzerbild von huck
    Registriert seit
    Aug 2003
    Ort
    berlin
    Beiträge
    624
    Likes
    0
    naja es war mal die rede von 1€ die stunde dann wären wir bei ca. 150€ und + überstunden meinte er, die wir auch gemacht hatten(also ich mach praktikum mit nem kumpel der das selbe macht) was gabs diesen monat???? 100€ _!_ "diesen monat liefs nicht so gut und das geld wird jetzt variabel(?) sein" hallo?! wieso machen wir dann überstunden? seh ich nicht mehr ein...dann das beste noch:"das geld sollte ein anreiz sein damit ihr gute arbeit macht aber wie man sieht reizt das doch nicht und ihr liefert nur schlechte arbeit, jetzt gibs kein geld mehr" klar ich hab vor dem praktikum 5jahre kopierer studiert und hab den mega plan und weiss nach 3montan über alles bescheid....mimimi

  5. #5
    mnz
    Gast
    so wie man hört ist ja ein richtiger praktikumsarbeitsmarkt entstanden mit vorstellungsgesprächen usw. und leute die z.B. fertig sind mit dem studium rennen von einem ins nächste ohne mal geld zu verdienen. aus diesem grund haben einige firmen eine art bündniss geschlossen, die ihren praktikanten sinnvolle stellen und ein moderates gehalt sichern. wenn ich mich richtig erinnere waren da zB siemens und BMW drin. ich denke, vor nem praktikum sollte man versuchen rauszufinden was denn über die firma so gesagt wird. mein cousin betreibt ein paar telefongeschäfte und ich weiß, dass die praktikanten dort gleichbehandelt werden wie auszubildende. wenn du jedoch einen laden ganz alleine leiten sollst, dann geht das auf keinen fall in ordnung, aber sieh mal von einem rechtsanwalt ab, das kostet dich nur unnütz geld. du könntest aber wirklich mal bei einer gewerkschaft (vll sogar online/übers telefon) nachfragen, wie die gesetzeslage ist.

  6. #6
    Benutzerbild von plusminus
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    2.066
    Likes
    0
    Also es kann dir keiner was, als Praktikant musst du keinerlei Verantwortung übernehmen, wenn was schief geht, trifft dich keine Schuld. Er kann dich zwar dumm anmachen deswegen, aber mehr nicht. Vor allem, wenn du im Alleingang einen Laden führst.

    Wenn du weniger Geld bekommst, als im Vertrag steht = Klagen.

    Wenn du keinen Bock mehr hast und es kein Geld bringt = Neuen Job suchen, Kündigen.

    Bitte was soll dir ein Praktikum im Copyshop bringen? Wenn hier jemand ankommt, "ja, ich hab InDesign und Photoshop gelernt und jetzt 6 Monate Praktikum im Copyshop gemacht." wär das auf jeden Fall keine Referenz, die was wert ist. Gerade noch besser als "In der Zeit habe ich nichts gemacht.", aber weniger wert als vernünftige Arbeitsbeispiele.

    Achso, ich würde für niemanden umsonst arbeiten, ausser es ist die mega-Prestige-Stelle in einer TOP-Agentur. Ansonsten kann ich genauso gut meinen eigenen Laden schmeissen und für den Friseur um die Ecke Flyer machen.

    €: Man kann so oft man will ein neues Zeugnis einfordern und der wird sich kaum auf einen Rechtsstreit einlassen, wenn du alleine einen Laden geführt hast, wird er da schlecht abschneiden. Ein "Führungs"-Zeugnis ist btw das von der Polizei.
    "Macht es Ihnen nicht zuviele Umstände, mich so weit zu fahren?"
    "Nein. Die Straße führt geradeaus, die Sonne geht noch nicht unter, und der Tank ist voll."
    Haruki Murakami

    selbst mit gasmaske und todessommer und ohne holland und die meisten tierarten die es noch so gibt ist das leben ein hit. denke ich. schwieriger zu meistern vielleicht, aber machbar.
    phryda

  7. #7
    Benutzerbild von huck
    Registriert seit
    Aug 2003
    Ort
    berlin
    Beiträge
    624
    Likes
    0
    da gibs nochwas, was mir angst macht und zwar wie siehts aus wenn ich ein anderen betrieb gefunden habe aber die ein kleines führungs-zeugnis sehen wollen vom jetzigem betrieb(wo dann bestimmt nicht die tollsten sachen drin stehen werden da ich einfach die motivation in den letzten paar wochen verloren hab) sehen wollen?
    bzw. gibs überhaupt sowas? und wenn ja, kann ich ja bestimmt den sachverhalt schildern wie das da so ablief und hoffen das die verständnis zeigen oder?

    edit @ über mir:
    ja ist klar, blos das war son lastminute praktikum und am anfang hatten wir auch bisschen was mit layouten und retuschieren... wie gesagt am anfang

    €² hehe ich mein natürlich eine beurteilung

  8. #8
    Benutzerbild von gotcha
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    63762 Großostheim
    Beiträge
    7.947
    Likes
    0
    Original geschrieben von huck
    da gibs nochwas, was mir angst macht und zwar wie siehts aus wenn ich ein anderen betrieb gefunden habe aber die ein kleines führungs-zeugnis sehen wollen vom jetzigem betrieb(wo dann bestimmt nicht die tollsten sachen drin stehen werden da ich einfach die motivation in den letzten paar wochen verloren hab) sehen wollen?
    bzw. gibs überhaupt sowas? und wenn ja, kann ich ja bestimmt den sachverhalt schildern wie das da so ablief und hoffen das die verständnis zeigen oder?

    edit @ über mir:
    ja ist klar, blos das war son lastminute praktikum und am anfang hatten wir auch bisschen was mit layouten und retuschieren... wie gesagt am anfang

    €² hehe ich mein natürlich eine beurteilung
    normalerweise darf ein arbeitgeber keine negativen äußerungen in die beurteilung einbringen

  9. #9
    Benutzerbild von Riodono
    Registriert seit
    Mai 2006
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    6.279
    Likes
    0
    hm als praktikant einen laden alleine führen glaub ich kaum

  10. #10
    Benutzerbild von pazZz
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Dorsten/Germany
    Beiträge
    6.937
    QLive Nick
    paZifist
    Likes
    1
    welcome to the real world kann man da leider nur sagen läuft wohl in den meisten firmen so.

    Kündigen kannst du natürlich und das Verhalten deines Chefs ist definitiv auch nicht in Ordnung. Leider heißt das aber noch lange nicht das du etwas daran ändern kann

    Kündigen ist wohl die einzige Möglichkeit aber das will man wohl meist nicht

    Stecke atm in einer ähnliches Situation und hab keine Ahnung was ich machen soll :/

  11. #11
    Benutzerbild von karn
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    16.006
    Likes
    13
    Ich hab was ähnliches erlebt. Hab in ner Agentur hier in Hamburg unter anderem große Projekte betreut und abgewickelt. Letzendlich haben sie mir n Angebot gemacht dort mein Praktikum zu machen, hab aber dankend abgelehnt und gekündigt. In meiner Zeit als freier Mitarbeiter wurde das vorher abgemachte feste Gehalt nicht ein mal eingehalten, die Atmosphäre in der Agentur war vergiftet (die Mitarbeiter waren korrekt, der Chef war das Problem). Ausserdem wollte Cheffe mir zu meiner Zeit als freier Mitarbeiter keinen Vertrag geben.

    Was ich sagen will: Mein Praktikum da wär 100% so abgelaufen wie bei dir. Lass dich nicht verarschen und such dir einen Betrieb, der dich wirklich als Praktikant auch mal unter die Fittiche nimmt und dich nicht einfach als billige Arbeitskraft missbraucht.
    Zitat Zitat von rund Beitrag anzeigen
    Experimentieren ist Wissen, Wissen ist Macht. Und Macht ist gesellschaftliches Ansehen... und das bekommt man zur Not auch ganz ohne Sozialkompetenz... super Sache.

  12. #12
    Benutzerbild von Adieu
    Registriert seit
    Jan 2001
    Beiträge
    327
    Likes
    129
    Du musst ja nicht direkt Kündigen, sondern erst wo anders nachfragen und kannst dann deine derzeitige Situation erzählen.

    Ach ja, Praktikant sein sollte verboten werden. Ich wurde zwar immer nett behandelt und mir wurde mehrmals eine Lehrstelle versprochen aber es wurde nix... Aber nun habe ich eine und da hat kein Praktikum mit zu tun.

  13. #13
    Benutzerbild von EEoM
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    129
    Likes
    0
    Die tägl. Arbeitszeit spielt nur dann eine Rolle, wenn du unter 18 Jahre bist. Dann darf die tägl. Arbeitszeit 8 und die wöchentliche Arbeitszeit 40 Std. nicht überschreiten (Jugendarbeitsschutzgesetz).

    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass dein Chef dich als Praktikant, solltest du nicht grob fahrlässig gehandelt haben, wegen evtl. entstandenem Schaden in Regress nehmen kann.

    Zunächst setzt die Ersellung eines qualifizierten Arbeitszeugnisses ein Arbeitsverhältnis voraus!
    Meiner Meinung nach, begründet ein Prakikum kein Arbeitsverhältnis. Das hängt aber meines Wissens von der Art des Praktikums ab. Nähere Erläuterungen gibt hierzu das u. a. Berufsausbildungsgesetz (BBiG).
    Allerdings ist deine Situation recht ungewöhnlich, da normalerweise im Gegensatz zu dir, Beschäftigte um ein vom Arbeitgeber verwehrtes qualifiziertes Zeugnis kämpfen.
    "Ein qualifiziertes Zeugnis muss von verständigem Wohlwollen gegenüber dem Arbeitnehmer getragen sein". Auf Deutsch: Ein Zeugnis muss positiv formuliert sein. Als Folge daraus wurden eine Reihe von Techniken zur kodierten Zeugnisformulierung entwickelt, z Bsp:
    * Positiv-Skala Technik
    * Technik der Anspielung
    * Technik des unsinnigen Lobes
    * Technik des Weglassens
    usw.
    Das bedeutet aber auch, dass ein Zeugnis trotz positiver Formulierung, dem Beschäftigten auch eine schlechte Note bescheinigen kann.

    Beispiele.:

    Sehr gut: Er hat die ihm übertragenen Arbeiten stets zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt.

    Mangelhaft: Er hat die ihm übertragenen Arbeiten im Großen und Ganzen zu unserer Zufriedenheit erledigt.

    Ich denke, dass du lediglich Anspruch auf ein einfaches Zeugnis hast, das folgende Merkmale aufweisen sollte:

    * Firmenbogen
    * Überschrift
    * Eingangsformel
    * Personalien
    * Gesamtdauer der Beschäftigung, Funktionen
    * Art der Beschäftigung
    * Fortbildungsmaßnahmen
    * Austritt aus der Firma
    * evtl. Gründe für das Ausscheiden
    * Schlussfloskel
    * Ort, Datum, Unterschrift
    Und Nochwas: Ein Zeugnis muss nur auf Verlangen des Beschäftigten ausgestellt werden. Also wenn du keins willst, musst du es auch nicht nehmen.
    Allerdings wird sich jeder Arbeitgeber bei dem du dich bewirbst Gedanken über die Lücken in deinem Lebenslauf machen.

    Mein Tipp: Solltest Du kündigen, verlange einfach einen Beschäftigungsnachweis über Art und Dauer des Praktikums. Möglicherweise reicht die dem anderen Arbeigeber ja.

  14. #14
    Benutzerbild von huck
    Registriert seit
    Aug 2003
    Ort
    berlin
    Beiträge
    624
    Likes
    0
    vielen dank für die ganzen ratschläge \o/ ich werd mir erstmal was anderes suchen und wenn das fest steht hau ich hier ab


    _-=[ SpeZie MeZie ]=-_ sagt:
    und schreib mal noch von mia n danke rein


  15. #15
    Benutzerbild von elzet
    Registriert seit
    Jan 2001
    Beiträge
    7.963
    QLive Nick
    coniin
    Likes
    155
    Original geschrieben von EEoM
    Mein Tipp: Solltest Du kündigen, verlange einfach einen Beschäftigungsnachweis über Art und Dauer des Praktikums. Möglicherweise reicht die dem anderen Arbeigeber ja.
    Warum sollte er sich denn kein Zeugnis geben lassen? Wenn es wirklich nicht allzu gut ausfällt, kann er sich dann doch immernoch überlegen, dass er es nicht weitergibt.
    Also ich würde auf jeden Fall eins nehmen.
    Aber wenn da dann wirklich nur so Sachen drinstehen wie "XY war stets pünktlich" kannst du es gleich vergessen.

  16. #16
    Benutzerbild von EEoM
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    129
    Likes
    0
    Original geschrieben von elzet
    Warum sollte er sich denn kein Zeugnis geben lassen? Wenn es wirklich nicht allzu gut ausfällt, kann er sich dann doch immernoch überlegen, dass er es nicht weitergibt.
    Also ich würde auf jeden Fall eins nehmen.
    Aber wenn da dann wirklich nur so Sachen drinstehen wie "XY war stets pünktlich" kannst du es gleich vergessen.
    Weil im Beschäftigungsnachweis, wie der Name schon sagt, leiglich Art und Dauer der Beschäftigung nachgewiesen wird. Es erfolgt also keine Beurteilung seiner Leistung. So kann er zum einen einen lückenlosen Lebenslauf ohne ein evtl. negatives qualifziertes Zeugnis vorweisen.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •