Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 30 von 70

Thema: far away...

  1. #1
    rap!t
    Gast

    far away...

    es war einmal in einer belebten wüste, wo die kälte
    große wie kleine zehen aufraß.....


  2. #2
    [aoe]tollwut
    Gast
    Trotzdem sie alle entsprechend gekleidet waren froren sie entsetzlich......

  3. #3
    dookie_inaktiv
    Gast
    ... Es war einer von diesen Tagen an denen man sich lieber wünschte tot zu sein, nur um frieden zu haben...

  4. #4
    Benutzerbild von Fr33m4N
    Registriert seit
    Jun 2000
    Ort
    Berlin Friedrichshain
    Beiträge
    5.861
    Likes
    5
    Das violette Licht der intermonukularen Sonne Enonod-1 lässt den Planeten kalt und steril wirken, trotzdem scheint es so, dass wir beobachtet werden, als ob sich hinter jedem Schatten etwas unbekanntes verbirgt.

  5. #5
    Benutzerbild von scare
    Registriert seit
    Okt 2000
    Ort
    3. Planet im Sternensystem Erde
    Beiträge
    305
    Likes
    0
    Tollwut musste feststellen das er zu viele Drogen gestern abend konsumiert hatte und ihm das Laufen sehr beschwerlich fiel.

  6. #6
    [aoe]tollwut
    Gast
    ...... So etwas konnte unter Umständen das ganze Unternehmen gefährden. Also gab ihm "scare" ein Adrenalinpäckchen .......

  7. #7
    Benutzerbild von aOesKorBUt
    Registriert seit
    Mai 2000
    Beiträge
    744
    Likes
    0
    die einheit war stehengeblieben, und obwohl niemand es zugegeben hätte, waren sie über diese kleine marschpause mehr als glücklich.
    scare, der neben tolwut kniete, vernahm die undeutlichen worte,: "mann, das schmeckt wie katzenpisse", aus seinem halbgeschlossenen mund. das adrenalin machte sich jedoch ziemlich schnell mit einem glänzen in den augen tolwuts und einem aufbäumen in seinem schoß bemerkbar, was den anderen nicht entging und ihnen ein gequältes lächeln auf die staubtrockenen lippen zauberte.

  8. #8
    KackPeter
    Gast
    Aber die entsetzlichen, eisigen Winde des Planeten Nimrod 5 im Ulo-System am Rande Universums holten sie schnell in die kalte Realität zurück. Und schnell wurde ihnen wieder klar, dass sie eine Mission zuerfüllen hatten. Also schultert sie ihre Plasmagewehre und setzten ihren ungewissen Marsch in der untergehenden Sonne Enonod-1 fort!

  9. #9
    dookie_inaktiv
    Gast
    Sie hatten nicht mehr viel Zeit, weil nach Untergang der Sonne, und mit dem Einkehren der Dunkelheit, tausende von Tyrasonen aus ihren unterirdischen Höhlen gekrochen kamen. Eine Art überdimensionaler Wurm der kein Halt vor anderen Lebewesen machte. Ihre Waffen würden sie schützen aber es wären zu viele.
    Deshalb war es so wichtig, noch vor Einbruch der Dunkelheit, die alten Ruinen von Zivilisation SQ 10/B, die einst Nimrod 5 bevoelkerte zu erreichen, um in ihnen Schutz zu finden und vielleicht auch einige Stunden Schlaf.
    Mit diesem Ziel vor Augen versuchten sie nun die letzte Etappe ihres heutigen Weges druchzustehen, als ploetzlich die Erde anfind zu beben....

  10. #10
    Benutzerbild von aOesKorBUt
    Registriert seit
    Mai 2000
    Beiträge
    744
    Likes
    0
    "TYRASOOOOOOOONNNEEEE!!!!!!!!!"

  11. #11
    KackPeter
    Gast
    In der ferne waren schon die Konturen der schützenden Ruinen zuerkennen. Doch zwischen ihnen und der Zuflucht lag noch ein Hindernis...ein
    Tyrasone und wo einer ist, sind die anderen nicht weit. Es war nur eine Frage der Zeit, bis Sie das Mahl dieser Kreaturen wurden. Also bleib ihnen nur ein Ausweg!

  12. #12
    [aoe]tollwut
    Gast
    Mit viel Vorsicht warf skorbut eine Plasmaneutronengranate auf den Tyrasone vor ihnen. Dieser öffnete sein riesiges Maul ........

  13. #13
    KackPeter
    Gast
    Man sah nur noch die Granate im Schlund dieses Ungetümes verschwinden. Das Geräusch des Timers verschwand ebenso..... BOOOOOOOOOMMMMMM!
    Die Plasmaneutronengranate ries den Tyrasone ein riesiges Loch in seinen Körper. Und seine grün klebrigen Gedärme spritzten auf die tapferen Soldaten.

  14. #14
    Benutzerbild von Fr33m4N
    Registriert seit
    Jun 2000
    Ort
    Berlin Friedrichshain
    Beiträge
    5.861
    Likes
    5
    Tolwut hat währenddessen stark ejakuliert, doch im Eifer des Gefächts hat es keiner bemerkt - plötzlich verhält er sich sehr merkwürdig.

  15. #15
    rap!t
    Gast
    die kampferprobte truppe konnte ihren augen nicht
    glauben, als aus dem zerfetztn leib des tyrasonen
    kleine pussyfarbene, koboldartige Lebewesen krochen und
    mit markerschütternden Geschrei auf sie zu krochen.
    kalter schweiß benetzte die stirn skorbuts, aufgrund seines
    studiums der paranormalen Spezien des Ulo-system kannte nur
    er den namen dieser Ungeheuer, phali, geisterte es durchs skorbuts Kopf, die parasitären Aliens kamen vor 10000 Jahren aus dem
    gamma-beta-sulu Paralleluniversum. Aber sie sollten doch längst
    ausgestorben sein.
    irgendwas stimmte nicht, das wusste skorbut vorerst wollte er
    sein Wissen aber für sich zu behalten...

    die ruinen zu erreichen war ihre einzige hoffnung, doch mit jeder
    sekunde schienen sie sich weiter zu entfernen

  16. #16
    Benutzerbild von aOesKorBUt
    Registriert seit
    Mai 2000
    Beiträge
    744
    Likes
    0
    skorbut schwitzte. der molgati-professor mit seinen tentakelartigen bärten hatte das einzige mittel gegen die phali-parasiten ausführlich beschrieben, doch skorbut hatte damals nichts anderes im sinn gehabt, als die schöne tau-ceti studentin mit den unglaublichen beinen, die vor ihm saß, anzustarren und von leidenschaftlichem sex mit ihr zu träumen. so hatte er das wcihtigste verpasst und versuchte nun krampfhaft, sein unterbewusstsein zu mobilisieren, in der hoffnung, das es zuverlässiger gearbeitet hatte als der rest seines hirns. scheiß mädchen!, dachte er grimmig. da fiel ihm tolwuts lüsternes gesicht auf, ein gesicht, das er kannte, und er wusste genau, was tolwut getan hatte, als es auch schon in seinem kopf zu arbeiten begann: genau! das war es!

  17. #17
    dookie_inaktiv
    Gast
    doch der moment, sich jetzt einen zu schrubben, war einfach der falsche!!! besessen von ihren krankhaften sexverdrängungsgedanken standen tolwut und skorbut nun mit ständern in der hose da. währendessen brach ein wilder kampf mit diesen lästigen phali-parasiten aus und beide checkten nicht was abging!
    freeman, scare, rapit, pain und dooki leerten ein plasmamagazin nach dem anderen, wurden der situation aber nicht herr: "verdammte scheiße dieses mistzeug", brüllte freeman. "ahhhh scheiß phaaaaliii", schrie pain. "DAAAAHUUUUTAAAAHHH", krakehlte scare mit aller kraft, rannte mit einer brennenden neon-fackel hin und her und verbrannte jeden phali einzeln den kopf!
    Nach diesem wilden Kampf lagen alle schleimverschmiert, an einer phalileiche angelehnt, auf dem wüstenboden und verschnauften. Sie hatten nicht mehr viel Zeit...

  18. #18
    Benutzerbild von aOesKorBUt
    Registriert seit
    Mai 2000
    Beiträge
    744
    Likes
    0
    nach der kurzen verschnaufpause nach dem kampf, der die truppe sichtlich erschöpft hatte, setzten sie den marsch ohne weitere vorkommnisse fort, um kurz nach dem untergang der drei riesigen roten sonnen die ruinen zu erreichen. beim vorsichtigen eintreten durch das vordere artryum, die spezialisten von a0e gaben sich handzeichen zur verständigung ( tolwut scherzte mit einer obszönen geste, was skorbut und freeman, den profesionellsten von ihnen, sichtlich missfiel... ), rochen sie den unverwechselbaren ruinengeruch von pisse und mussten feststellen, dass die wände mit c33-grafitties vollgeschmiert waren. ansonsten schien die luft rein zu sein.

  19. #19
    [aoe]tollwut
    Gast
    Riesige Ruinen erstreckten sich um sie herum hoch in den Nachthimmel. Sie schwärmten weiter in Richtung Zentrum aus ....

  20. #20
    KackPeter
    Gast
    Der Trupp schlich behutsamen und mit geschärften Sinnen durch die Ruinen! Ihre Nase brannten von dem Geruch von Pisse, Kotze und Kot, in den die Ruinen getränkt schienen, aber es war ein gutes Zeichen, den wo es so riecht müssen Menschen oder irgend eine andere denkende Spezies dieses versüfften Universums sein. Ihre Navitrons zeigten ihnen an, dass das Zentrum nicht mehr weit entfernt war.

  21. #21
    rap!t
    Gast
    an den mit pflanzen bewachsen wänden waren ihnen unbekannte zeichen eingraviert. was unser Trupp nicht sah waren die abbildungen mit in todesangst schreienden Morks. Es schien das diese idylische Ruine nicht das ersehnte heiland sein sollte für das sie es hielten.

    in gedanken schon bei der heutigen Nacht in einem gemeinsamen zelt mit freeman, stolperte skorbut über ein geschickt gespannntes drahtseil...

  22. #22
    dookie_inaktiv
    Gast
    was gleich darauf ein schrilles geräusch, irgendwo in der ferne ertönen lies. "verdammte kacke, eine falle", schrie tollwut und lud sein plasmablaster durch. "RUHE", ermahnte dooki die anderen. Alle saßen jetzt an die naßkalten wände der ruinen gelehnt und warteten ab. Plötzlich ließen sich stimmen ausmachen, eine sprache die keiner verstand. Skorbut rückte dicht an freeman ran, damit der ihn im notfall beschützen würde! Die Stimmen kamen immer näher, jeder hatte schon den finger am abzug....

  23. #23
    Benutzerbild von aOesKorBUt
    Registriert seit
    Mai 2000
    Beiträge
    744
    Likes
    0
    vom signal alarmiert, passierte ein trupp schwer bewaffneter MANDRAKES die halle. ihre fluoreszierenden augen suchten nach den eindringlingen, die sich aber geschickt im gestrüpp der wände versteckt hielten. alles wäre gut gegangen, hätte nicht dookie, in der einheit auch als "sgt. tölpel" bekannt, aus versehen einen mit einem mädchenhaften stimmaustoß begleiteten schuß losgelassen, weil er durch seine ständige rumfickerei mit den xenon-huren von delta 3 zunehmend an muskelschwund litt und seine waffe kaum mehr halten konnte.
    die MANDRAKES positionierten sich unverzüglich und erföffneten das feuer...

  24. #24
    Benutzerbild von Fr33m4N
    Registriert seit
    Jun 2000
    Ort
    Berlin Friedrichshain
    Beiträge
    5.861
    Likes
    5
    Der erfahrenste Soldat von allen, Freeman - er hatte damals als Söldner, später dann als cooler Kopfjäger und Weltraumrebell unter Zordon (!!!) gedient. In manchen Galaxien wird behauptet er sei ein verrückter Draufgänger, der leicht zu Wutausbrüchen neigt und seine wenigen Schwächen gutes Bier, sowie schöne Frauen mit astroidengroßen Titten sind - erwidert als erster das Feuer. "MOTHERFUCKERRRR!!", brüllt er laut während die Truppe sich verteilt und ebenfalls feuert. In Tolwut seinen Augen kann man großen Zorn erkennen, während er mit zusammengebissenen Zähnen ein Magazin nach dem anderen leert.
    Die Mandrakes sind Cyborgs, ein kybernetischer Organismus zwischen Mensch und Maschiene mit nur einem Ziel: Gegner eliminieren. Jedoch stammen diese Einheuten noch aus älteren Kriegen und ihre Schwachstellen sind vielen bekannt, trotzdem bleiben sie überaus gefährliche Tötungsmaschienen.
    Mittlerweile haben fast alle eine gute Deckung gefunden um die Mandrakes in Schach zu halten. Freeman wird bei bei einem Versuch sich ebenfalls zu decken von einem Projektil gestriffen und geht schreiend zu Boden. Die Anzahl der Cyborgs wird langsam geringer. Rapit, der Kopf der Truppe, gibt die schlaue Anordnung Munition zu sparen. Scare schaltet sofort auf Semifire und klappt sein Visier vom Helm herrunter. Präzise schießt er auf die Energiezellen am seitlichen Torso. Jeder lässt einen Mandrake nach dem anderen umfallen. Doch Freeman liegt immernoch mit schmerzverzerrten Gesicht am Boden. Plötzlich greift er zu einer Photonengranate am Hosenbund. "WIR SEHEN UNS ALLE IN DER HÖLLEEEE!!!" krächzt er, zieht den Safetystick mit den Zähnen herraus und wirft die Granate zu den Gegnern. Alle gehen sofort und erschrocken in Deckung und ziehen die Köpfe ein. Eine laute Explosion folgt und eine heiße Flammenwelle schießt kurz über uns. Es ist sehr still, man hört nur noch wie kleine Steinchen und Staub zu Boden rasselt. "Enemies down, area clear!", informiert Rapit.

    Alle erheben sich und checken die Lage. Es herscht eine Weile Stille, bis Dookie aka. Rookie Freeman wegen seiner unüberlegten Granatenaktion, welche ein Risiko für die Mannschaft darstellte, angeht und schubst. "DU DURCHGEKNALLTER PENNER, BIST DU WAHNSINNIG? DU HÄTTEST UNS ALLE UMBRINGEN KÖNNEN!!!"
    Unbemerkt schlägt Scare mit seinem Gewehrkolben auf einen toten Mandrake ein, so dass man schon Metall und Elektronik unter den Fleischfetzen erkennt; er kichert manisch vor sich hin.
    Plötzlich bringt Freeman Dookie mit einem Fußfeger zu Boden, stürzt sich auf ihn und hält ihm sein blitzschnell gezücktes Messer an den Hals. Sein Arm ist vom Streifschuss blutüberströmt. Beide schauen sich in die Augen:
    "NA WAS SAGST DU JETZT DU DUMMER SCHEISSER?!¿", sagt Freeman zornig.
    "WAS HAST DU VOR VERDAMMT?", fragt Dooki überrascht.
    "ICH STOPF DEINE SCHEISSVISAGE MIT SCHEISSE AUS UND SCHLITZ DICH WIE EIN SCHWEIN AUF DU BASTARD!", droht Freeman.
    Scoob fässt Freeman auf die Schulter, mit dem Hinweis er solle verdammt nochmal wieder zusichkommen. Freeman nimmt langsam die Klinge von Dookis Kehle, steht auf und zündet sich eine Red Apple an. "DU BIST DOCH VOLL DURCHGEKNALLT MAN!", sagt Dooki während er sich an die leicht blutende Schnittverletzung fässt. Freeman schweigt, atmet den Rauch tief ein.
    "JUNGS SCHAUT HER WAS ICH GEFUNDEN GAB!", ruft Rapit plötzlich aus weiter Entfernung....

  25. #25
    rap!t
    Gast
    Zu oft vergass rap!t das der trupp selbstverstänlich nicht alles sah was er sehen konnte... 10 lange jahre ist es nun her als er sich von einem stümperhaften freizeit-schamanen die Augäpfel entfernen lies und durch lächerlich veraltete kybernetische Linsen austauschte und damit
    den ersehnten röntgenblick bekam. 14 monate lag er danch blind auf einer nach blutstinkenden pritsche, die so unbequem war wie die nackten felsen des mondes kir´tar. wie ein wunder erschien es rap!t als er endlich seine auge öffnete und in das verwunderte gesicht von tolwut blickte. mit einem gequälten lächeln auf den lippen sagte tolwut:" ich habe dir doch gesagt das ich diese operation schon hundertmal gemacht habe." Daraufhin brachen beide in tosendes gelächter aus...
    noch heute spüren sich seine neugewonnen augen wie kleine seeigel des rinom systems an.

    der trupp stand nun vor einem riesigen metalltor, sofort stürzte sich scare auf die energielose kontrollamatur und begann wahllos kabel miteinander zu verbinden um das tor zu öffnen....

  26. #26
    KackPeter
    Gast
    "Jungs, ick brauch ma nen Stück Metall, um diesen Kontakt zu überbrücken!" fragte Scare mit sicherer Stimme! Er hatte so etwas schon hundert mal gemacht und wenn es nicht half, einfach feste drauf hauen. Natürlich brachte, das Stück Metall nichts, welches wir aus einem der zerfetzten Mandrakenkörper schnitten. Also entschied Scare sich für die zweite Variante.
    "Muahahahaha" schrie Scare und im selben Moment fing das Tor an zuknarren und es schien als ob sich hunderte von kleinen Mechanismen in Gang setzten.
    Langsam öffnete sich das Tor und gab des Blick frei auf einen endlosen pechschwar zen Gang.

    Pain zündete eine Leuchtfakel und warf sie in die Dunkelheit, der Gang erhellte im roten Licht der Fakel.
    An den Wänden klebte getrocknetes Blut, Gedärme und Hinereien lagen zwischen Knochen von den unterschiedlichsten Lebewesen des Planeten Nimrod.
    Plötzlich explodierte neben den Trupp eine Granate, welche die Mandrakes benutzten. Es musste eine zweite Einheit kommen, doch schien diese noch Größer zu seinen, vielleicht 20 oder 30 Cyborgs. Diesen Kampf würden der Trupp nicht überstehen, es blieb ihnen nur die Flucht in den Gang ohne zuwissen, was dort auf sie wartete.

  27. #27
    [aoe]tollwut
    Gast
    .......da das Tor noch offen stand, konnten die Mandrakes dem Trupp leicht folgen. Aber scare verweigerte ihnen diese Möglichkeit, mit der Zündung einer neutroplasma-granate. Die Detonation ließ den Tunnel auf einer Strecke von ca 200 cosmo-metern zusammenstürzen.

    Nun gab es wirklich kein Zurück mehr. Wutentbrand schrie dookie scare an:"Was hast du getan?!, jetzt kommen wir hier vielleicht nie wieder raus!", scare antwortete ganz nüchtern:"Aber die Mandrakes kommen ganz sicher auch nicht rein!"

    Um die Situation zu beruhigen schoss freeman in die luft, was zur folge hatte, dass ein Dutzend Pralinen große Steine auf seinen Helm prasselten. "Passt auf!, der Gang ist sehr porös!" bemerkte skorbut.

    Nachdem, angesichts des losen Mauerwerks, sich alle Streitigkeiten erst mal erledigt hatten, gingen sie weiter den Gang entlang. Nach einer ganzen Weile konnten sie vor sich ein seltsames blau-grün schimmerndes Licht erkennen.....

  28. #28
    KackPeter
    Gast
    Pain gingen nicht die vielen Knochen, das Blut und die Gedärme aus dem Kopf, welche den Gang säumten. Krampfhaft überlegte, was dieses Blutbad angerichtet haben könnte...doch dann kam ihn ein Gedanke, welcher schlimmer nicht sein konnte! Er wusste, was es mit dieser blutigen Sauerei auf sich hatte! Es war ein Nest, in dem sich der Trupp befand, von Malakenfrauen...wunderschöne Wesen, die schönsten des gesamten versüfften Universums! Jeder der sie sah, verliebte sich unsterblich in sie! Doch der Haken ist, wenn man mit ihnen ficken sollte und das passierte sobald man ihn tief in die Augen sah, setzen sie ein Parasiet in deinem Körper hab. Dieser kraucht durch deinem Schwanz bis in deine Blase. Dort reift er, nährt sich von deiner Pisse. In dir wächst eine neue Malakenfrauen heran, wenn sie schlüpft, explodiert dein Körper.
    "Stopppppppp Männer!" schrie Pain mit kräftiger Stimme. Doch kam dieser Ruf schon zuspät, die ersten Malakenfrauen tauchten aus dem blau-grün schimmernden Licht auf!

  29. #29
    Benutzerbild von aOesKorBUt
    Registriert seit
    Mai 2000
    Beiträge
    744
    Likes
    0
    als skorbut die erste malakenfrau erblickte, verliebte er sich sofort in sie. als er die zweite sah, verliebte er sich auch in diese. als er sich auf diese weise nach einigen sekunden in etwa fünf dieser göttlichen wesen verknallt hatte, ( DIESE BEINE!!!! ) sank sein gewehr zu boden und seine halboffenen lippen wurde von einem faden speichel durchflossen, welcher sich zu einem fluss und schließlich zu einem reißenden aule-strom entwickelte, welcher seine gesamte uniform versaute. "diese titten!", dachte er und begann wie ein zombie auf die malakenschönheiten zuzulaufen, welche ihm mit einem verführerischen vamp-lächeln bestätigten, dass sie seine liebe erwiderten. doch trotz seines tunnelblicks, an dessen rändern er seine erbosten und aufgeregten kameraden undeutlich gestikulieren sah, trotz eines triebes, dessen kraft so urtümlich war, dass wiederstand kaum möglich war, erinnerte er sich plötzlich, eine notreaktion seines militärisch gedrillten hirns, an seinen alten ausbilder commander net-BAnd und dessen weise worte, als er ihn nach einer übung, bei der skorbut als bester abgeschnitten hatte, beiseite nahm und ihm väterlich auf die schulter klopfte:" scoob, sie sind n verdammt guter soldat, und ich weiß, dass sie das wissen. sie sind ein nahezu perfekter kämpfer: schnell, stark und absolut zielsicher, sie kennen sich mit taktik aus und können improvisieren. und sie sehen wirklich gut aus, mann, wenn ich schwul wäre würde ich sie glatt in den arsch ficken wollen ( hier zügelte er sich ). aber genau dasist ihr problem skorbut, die weiber. sie könnens nicht lassen das, weiß ich. aber beherzigen sie meinen rat: das gefecht, der kampf, geht immer vor!
    ~~geht immer vor~~geht immer vor~~geht immer vor~~...
    diese worte hallten skoob durch den schädel, und da besann er sich, richtete sein gewehr, martialische technomusik begann zu dröhnen und dann ballerte er den weibern die köpfe weg, die kugeln zerfetzten ihre perfekten fressen, zerrissen ihre göttlich glatten beine, drangen in ihre samtigen bäuche und verwandelten ihre prinzessinnenhaare in blutige knäuel, welche die wände säumten.
    er stand ruhig atmend da und betrachtete die überreste seiner verführerinnen. freeman ging zu ihm, schaute ihm über die schulter und gab ihm einen klaps auf den rücken, konnte seine anerkennung und ein beinahe stolzes lächeln kaum verbergen. "verdammt guter soldat, skorbut".
    und einige momente später lachten sie beide, ein rauhes, kameradschaftliches lachen von zwei kriegern, zwei männern.
    doch die stimmung änderte sich, als man einem stöhnen nachging und in eine ecke tolwut fand, der sich nicht hatte derart beherrschen können und gefangen war zwischen den schenkeln einer malakin, die ihre tödliche saat offensichtlich schon abgesetzt hatte, in den körper tolwuts, der alle mit einem "oh-scheiße"-gesicht anglotzte...

  30. #30
    rap!t
    Gast
    der truppp wiegte ab, sollen wir daniels vernarbtes gesicht retten oder eine wunderschöne mitstreiterin dazu gewinnen?
    die wahl viel 4:3 für tolwut aus. tolwuut sammelte pluspunkt da er der Pilot war und als einziger in der lage uns von diesem höllenschlund fortzuschaffen.
    scare wollte den schwanz abschneiden um zu verhindern das die saat bis in daniels körper wanderte. als die klinge schon auf dem schaft lag und einer kleiner rinnsal blut auf den boden tropfte, konnte nur pain noch rechtzeitig eingreifen." Jungs wir haben mehr lebewesen gefickt
    als planeten erobert. wir gehn seltener pissen! scorbut wer hat damals
    deinen faulenden schwanz gerettet als du eruda-muschel vergewaltigt hattest. Ja genau tolwut tagelang hat er deinen schwanz immer und immer wieder mit Rihaschleim eingerieben. nur um ein beispiel zu nennen" ein leichtes schmunzel breitete sich auf die gesichter des trupps. "sobald wir diesen planeten verlassen haben werden wir irgendwo in dieser oder der nächsten Dimension tolwut retten können.
    doch zuerst haben wir eine mission zu erfüllen.."
    ein leises räuspern meldete sich aus der ecke, wo rapit gerade auf eine malakin pisste.( dem trupp war seine tiefe abneigung gegen frauen bekannt, doch niemand konnte sie sich wirklich erklären)
    "Ich habe beim BRIEFING gepennt. Dieses verdammte Tubin!(ein nervengift das rapit nur allzu oft benutzte um sich abzuschießen.)
    Langsam würde ich gerne wissen was hier eigentlich los ist??"

    Angewiedert von dieser eiskalten Söldnerseele schnaubte skorbut tippte etwas in sein am handgelenk befestigten Communicator, rief ein Hologramm des planeten auf und fing an, wie für ein kleinkind, zu erklären.....

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •