Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Benutzerbild von kamesen
    Registriert seit
    Apr 2007
    Beiträge
    168
    QLive Nick
    eZpK
    Likes
    4

    Thermomixer oder Kitchen Aid

    hallo,

    meine schwester heiratet bald und da kochen/backen zu ihren hobbies/leidenschaften zählt und sie sich auch für die küche so ein küchengerät wünscht, will ich ihr diesen wunsch erfüllen.

    ich kann mich nur nicht ebntscheiden, obs so ein thermomixer sein soll oder doch lieber ne kitchen aid, hat jmd erfahrung mit so dingern oder hat selber eins zu hause stehen und kann mir was empfehlen?

    achja und ich will ihr noch ein hochwertiges küchenmesser schenken, vllt so eins was die japaner immer nutzen aus damaststahl, kenn mich da leider auch nicht so aus.

    vielen dank für eure hilfe!

    gruß
    kamesen


  2. #2
    Benutzerbild von Donald Trump
    Registriert seit
    Mai 2006
    Beiträge
    11.469
    Likes
    851
    Zitat Zitat von kamesen Beitrag anzeigen
    ich kann mich nur nicht ebntscheiden

  3. #3
    Benutzerbild von cts
    Registriert seit
    Mär 2000
    Ort
    Germany
    Beiträge
    18.268
    QLive Nick
    cts
    PSN Nick
    crea2survive
    XBL Nick
    crea2survive
    Likes
    121
    ich dachte der thermomixkack ist eher für leute gedacht die keine ahnung vom kochen haben?

  4. #4
    Benutzerbild von Wh!$
    Registriert seit
    Sep 2001
    Beiträge
    10.647
    Likes
    62
    Bin ich zu spät oder soll ich noch?

    Und cts: Nein. Leider daneben.

  5. #5
    Benutzerbild von wee
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    22.706
    PSN Nick
    wee214
    XBL Nick
    wee214719
    Likes
    416
    cts is nur sauer weil das ding keine büx ravioli aufmachen kann.

  6. #6
    Benutzerbild von American Fucking Psycho
    Registriert seit
    Apr 2003
    Beiträge
    15.692
    QLive Nick
    Psycho2063
    PSN Nick
    Psy2063
    XBL Nick
    P2063
    Likes
    208
    Thermomix ist in erster Linie völlig überteuert. Gut, das ist ne kitchen aid auch, aber nicht ganz so extrem.

    Außerdem ist vorwerk ein drecksladen dessen vertriebsprinzip schneeballartige mafiöse Züge hat. Würde da aus Prinzip nicht kaufen.

    Problem mit den neueren Modellen des thermomix ist afaik außerdem, dass man für alles was man kochen will noch mal extra so dämliche rezeptchips mit 20-50 Voreinstellungen kaufen muss und da nichts mehr selbst einstellen kann. Irgendwer wollte das mal hacken (sind wohl nur USB sticks) aber die haben anscheinend von den vorwerk Anwälten übel aufs Maul bekommen.

    Nachteil der Kitchen aid ist dafür, dass sie ihr volles Potential erst mit entsprechendem Zubehör ausspielt (nudelroller, eismaschinenschüssel, Fleischwolf etc) sonst ist es nur ein sehr teures rühr- und knetwerk.

    Außerdem sind beide für ganz andere Einsatzbereiche konzipiert. Thermomix ist eher ein automatischer eintopfkocher, die Kitchen aid eher ein klassischer teigbereiter.

    Oh und ich glaube whis würde dir statt kitchen aid was von Kenwood empfehlen (war doch so richtig oder?) bin mit meiner aber trotzdem zufrieden und kann die getriebeprobleme die manche mit der KA zu haben scheinen nicht bestätigen.

  7. #7
    Benutzerbild von toxelchen
    Registriert seit
    Feb 2003
    Ort
    Fulda
    Beiträge
    8.609
    Likes
    23
    meine mutter hat damals 2 gekauft, wir haben einen davon, nutzen den aber eigentlich nicht. früher als kind habe ich da oft kuchen oder waffelteig gemacht.

    sie macht damit nur kartoffeln. sind beide 18 jahre alt und alufen immernoch problemlos, aber ob man sowas wirklich braucht, ist eine andere frage.

  8. #8
    Benutzerbild von Wh!$
    Registriert seit
    Sep 2001
    Beiträge
    10.647
    Likes
    62
    Zitat Zitat von American Fucking Psycho Beitrag anzeigen
    Thermomix ist in erster Linie völlig überteuert. Gut, das ist ne kitchen aid auch, aber nicht ganz so extrem.

    Außerdem ist vorwerk ein drecksladen dessen vertriebsprinzip schneeballartige mafiöse Züge hat. Würde da aus Prinzip nicht kaufen.

    Problem mit den neueren Modellen des thermomix ist afaik außerdem, dass man für alles was man kochen will noch mal extra so dämliche rezeptchips mit 20-50 Voreinstellungen kaufen muss und da nichts mehr selbst einstellen kann. Irgendwer wollte das mal hacken (sind wohl nur USB sticks) aber die haben anscheinend von den vorwerk Anwälten übel aufs Maul bekommen.

    Nachteil der Kitchen aid ist dafür, dass sie ihr volles Potential erst mit entsprechendem Zubehör ausspielt (nudelroller, eismaschinenschüssel, Fleischwolf etc) sonst ist es nur ein sehr teures rühr- und knetwerk.

    Außerdem sind beide für ganz andere Einsatzbereiche konzipiert. Thermomix ist eher ein automatischer eintopfkocher, die Kitchen aid eher ein klassischer teigbereiter.

    Oh und ich glaube whis würde dir statt kitchen aid was von Kenwood empfehlen (war doch so richtig oder?) bin mit meiner aber trotzdem zufrieden und kann die getriebeprobleme die manche mit der KA zu haben scheinen nicht bestätigen.
    Bis auf die Preissache kann ich da nur bedingt zustimmen

    Vertrieb von Vorwerk: Ich hatte mit denen früher nie Kontakt. Hab da angerufen, gesagt dass ich das Ding ausreichend kenne, keinen Kennenlernabend brauche und eine kaufen will. Bisschen hin und her und dann haben se es gemacht. Da kam dann eine vorbei, ich durfte den Bestellzettel unterschrieben, dann wurde das Ding geliefert und von DHL unter die Kellertreppe bei Regen gestellt Danach hat die mich noch mal nach 3 Monaten angerufen, ob alles in Ordnung sei und seitdem nix mehr von denen gehört. Die Leute vom Vorwerk-Shop in der Stadt sind auch sehr nett. Klar wäre es einfacher, das Ding irgendwo im Laden zu verkaufen, was sie ja auch z.B. in den Vorwerk Shops mittlerweile tun.

    Die Rezeptchips brauchst du nicht. Kannst das Gerät auch so nutzen. Die Chips sind eher was für die ganz Doofen, die wirklich nix mehr alleine können. Sind aber keine Voraussetzung und das Gerät lässt sich auch ohne all das bedienen. Gibt oder gab ja auch die Thermomix-Bücher ohne die Chips oder auch nur die Chips zum Kaufen. Zumal die alten Geräte ja auch stets sehr lange supportet werden, insofern ist das kein Argument dagegen.

    Ja, die Kitchen Aid hat ihr Potenzial wirklich erst, wenn man Zubehör hat. Wenn man aber ein bisschen rumschaut und weiß, was man will, kann man da aber auch schon was sparen, siehe z.B. hier http://www.cookmal.de/Angebote%20und%20Aktionen.html

    Ich bin btw kein Fan von den Kenwood-Geräten. Wer nur kneten und rühren braucht, kann gerne zu diesen greifen, dafür sind die wunderbar. Aber wenn es um die einzelnen Zusatzsachen geht, ist Kitchen Aid meiner Meinung nach wertiger.

    Ich hab zwar selbst keine Kitchen Aid daheim (noch nicht ), aber auch auf der Arbeit konnte ich das Problem mit den Getrieben nie nachempfinden. Und die Dinger sind wirklich viel gelaufen und es waren nicht immer Heavy Duty-Maschinen.

  9. #9
    Benutzerbild von American Fucking Psycho
    Registriert seit
    Apr 2003
    Beiträge
    15.692
    QLive Nick
    Psycho2063
    PSN Nick
    Psy2063
    XBL Nick
    P2063
    Likes
    208
    OK dann muss ich das mit dem Kenwood Kram irgendwie verwechselt haben...

  10. #10
    Benutzerbild von kamesen
    Registriert seit
    Apr 2007
    Beiträge
    168
    QLive Nick
    eZpK
    Likes
    4
    Danke erstmal, ich denke es wird ne KA werden aber hat noch ein bisschen zeit, da erst nächstes jahr geheiratet wird.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •